Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
A-Junioren halten lange gegen Handball-SG-Männer mit

A-Junioren halten lange gegen Handball-SG-Männer mit

In der Verbandsliga lieferten sich Greifswald und Usedom ein spannendes Spiel / Am Ende setzten sich die Hansestädter mit 30:24 durch

Greifswald/Ahlbeck. Die Greifswalder und Ahlbecker Handballer bilden seit geraumer Zeit in mehreren Altersklassen eine Spielgemeinschaft, die SG Vorpommern. In der Verbandsliga treten sie jedoch gegeneinander an.

Handball SG Greifswald – HSV Insel Usedom II 30:24 (15:15). „Die Niederlage beim Spitzenreiter wirft uns nicht aus der Bahn. In unserem jungen Team ist eine deutliche Weiterentwicklung zu erkennen“, sagt HSV-Trainer Jens Teetzen. „Unsere Aufgabe ist es, die jungen Talente nach und nach an die erste Männermannschaft heranzuführen.“ In einem fairen und gutklassigen Spiel hielt der HSV gut mit und führte zwischendurch sogar mit 9:8. „50 Minuten klappte alles“, so Teetzen. „Dann folgten individuelle Fehler, die den Unterschied ausmachten. Auch die Verletzung von Mikka Wessel spielt da eine Rolle. Nach seinem Ausfall hatten wir im Rückraum Probleme.“ Bis dahin gab Routinier Nico Heidenreich der Abwehr mit seiner Erfahrung die nötige Sicherheit. Mit fortlaufender Spielzeit konnten sich die Gastgeber aber immer weiter absetzen. Mit 10:0-Punkten aus fünf Spielen werden die Greifswalder immer mehr zum Favoriten der Verbandsligastaffel.

Usedom: Spieleder; Heidenreich 1, Bügler, Witt, Loof 9, Witt 7, Müller 2, Wessel 2, Osnowski, Rosenthal 3, Golz.

SG Vorpommern – Lausitzer HC 27:28 (17:13). Trotz der 17:13-Halbzeitführung zeigte sich Trainer Nico Heidenreich nicht zufrieden mit dem Spiel der B-Jugend der SG Vorpommern: „Die Abwehr hat nicht ganz so gut funktioniert. Auf der Torwartposition konnten wir nicht ganz die gewohnte Leistung abrufen. Da wäre durchaus noch ein deutlicherer Vorsprung zur Pause drin gewesen.“ Dieser schmolz in der zweiten Hälfte immer mehr. Allerdings konnten die Gäste erst mit dem 27:27 wieder ausgleichen. Das folgende Tor der Lausitzer brachte dann die Entscheidung. „Mit voller Konzentration wäre ein Sieg drin gewesen“, so Heidenreich. SG: Simonsen; Mahlitz 9, Felkel 6, Pomorin 3, Gürgens, Städing 5, Böhmann, Hoffmann 2, Beyerle 2, Schütt, Jonnleit

B-Jugend: SG Vorpommern II – HV Altentreptow 22:23 (11:12) SG: Lehmann; Zornow, Möller, Abraham, Gröne, Prabel 6, Karle 3, Reich 3, Stehr 9, Bluhm 1 C-Jugend: Mecklenburger Stiere –

SG Vorpommern 33:19 (19:7) SG: Bellinger; Krzyzanowski, Pedersen, Schnell, Spiller, von Angern 3, Hartmann 3, Mertins 12, Ogrodowicz 1, Lorenz.

C-Juniorinnen: HV Altentreptow –

SG Vorpommern 23:20 (12:11) SG: Grünwald; Bünning, Packmohr 3, Jahn 5, Ehmke, Köhler, Zoske 1, Holtz 1, Bergmann, Rohleder 10.

Andreas Dumke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Hiesige Handballer wollen sich weiter oben festsetzen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.