Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Abwechslungsreiche Partie im Sportforum

Wolgast Abwechslungsreiche Partie im Sportforum

Fußballer der Landesklasseteams aus Wolgast und Reinkenhagen beenden Testspiel mit einem 2:2

Wolgast. Die Partie zwischen Rot-Weiß Wolgast (Achter der Landesklasse Staffel II) und dem Viertplatzierten der Landesklasse III, der SG Reinkenhagen, endete 2:2.

Dennoch war der Wolgaster Trainer, Erik Lüdtke, zufrieden: „Ich habe gute Ansätze gesehen. In allen Mannschaftsteilen wurde sich gut bewegt. Wir haben immer versucht, das Tempo hochzuhalten.“

Knapp 40 Zuschauer sahen besonders im ersten Abschnitt ein stellenweise sehr gutes Spiel. Hüben und drüben ging nach gewonnenen Zweikämpfen immer wieder sofort die Post in die jeweilige andere Richtung ab. Nachdem Kohr – er war 90 Minuten vorn und hinten zu finden – nach fünf Minuten das Lattenkreuz getroffen hatte, sorgte Künnemann zehn Minuten später für das 1:0. Sein Schuss aus der Drehung, war schon „erste Sahne“.

Allerdings blieben die Gäste nichts schuldig. Sieben Minuten später hatte es auch beim zuvor kaum geprüften RW-Torhüter eingeschlagen. Ein Gegentor, das die Peenestädter aber locker wegsteckten.

Kohr, Künnemann, Zok, Kopplin und Witt versuchten, das Spiel in die richtige Bahn zu lenken. Auch Lanske war auf der Sechserposition um spielerische Sicherheit bemüht. Die Belohnung ließ nicht auf sich warten. Als Kohr Harwardt den Ball maßgerecht vor die Füße legte, vollendete der zum 2:1.

Dass die Gäste in der Folge kaum zu Möglichkeiten kamen, war auch ein Verdienst der Wolgaster Defensive. Ob Witt, er schied nach einer halben Stunde wegen einer Verletzung aus, Oehlert, Piechotka oder der junge Brandt – die Wolgaster heizten ihren Gegenspielern kräftig ein oder ließen sie mehrmals ins Abseits tapsen.

Lüdtke forderte in der Pause: „So weitermachen und den Sieg frühzeitig in trockene Tücher bringen.“ Zwar waren seine Schützlinge dann überwiegend auf dem Vormarsch, „doch es haperte am letzten Pass, der kam zu selten an“, legte Lüdtke den Finger in die Wunde. Kohr hatte Mitte der zweiten Halbzeit eine gute Chance, doch ansonsten bestimmten die Abwehrreihen das Geschehen. Als Lars Schneider in der Nachspielzeit ein wenig zu forsch in den Zweikampf ging, zeigte der Unparteiische sofort auf den Elfmeterpunkt. Mit einem platziert geschossenen Elfer gelang Reinkenhagen der Ausgleich.

Wolgast: P. Zimmermann – Oehlert (45. Dorosjan), Witt (31. Engelmann), Piechotka, Brandt – Lanzke – Künnemann, Kohr, Kopplin – Zok, Harwardt.

Tore: 1:0 Künnemann (14.), 1:1 Husen (22.), 2:1 Harwardt (30), 2:2 Kuhn (90./Foulelfmeter).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock

Hansa-Torhüter Schuhen: Können Spiele nur mit 120 Prozent gewinnen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.