Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 12 ° heiter

Navigation:
Ahlbeck schafft Remis durch starke zweite Hälfte

2sp 24 13 Ahlbeck schafft Remis durch starke zweite Hälfte

Neuzugang Mateusz Blaszccyszyn schießt das 1:0. Thomas Köster sichert den wichtigen Punkt.

Fußball / Kreisoberliga

SV Eintracht Ahlbeck —

Einheit Ueckermünde II 2:2 (1:2) Mit dem schnellen 1:0 (4.) durch Neuzugang Blaszczyszyn erwischte Eintracht einen Start nach Maß. Vorher hatten jedoch die Gäste mit einem Lattenschuss selbst die Chance auf die Führung.

Unverständlicherweise brachte das 1:0 keine Ruhe ins Spiel der Hausherren. Die Einheit-Kicker konnten im Mittelfeld schalten und walten, wie sie wollten. „Wir haben uns auf dem Platz verhalten wie ein aufgeschreckter Hühnerhaufen“, so Eintracht-Betreuer Norbert Urbatzka.

Die Gäste übten viel Druck auf die Ahlbecker Abwehr aus. Per Doppelschlag (18./20.) drehten sie das Ergebnis. Wenn die Gäste konsequenter gewesen wären, hätte Ahlbeck schon zur Halbzeit hoffnungslos hinten gelegen. So retteten sich die Gastgeber in die Pause.

Nach einer deftigen Kabinenpredigt war Ahlbeck in der 2. Hälfte kaum wieder zu erkennen. Plötzlich wurde der Gegner unter Druck gesetzt und nun gab es auch die erhofften Torchancen. Eine davon verwandelte der aufgerückte Köster mit einem sehenswerten Kopfball zum umjubelten Ausgleich.

Fand das Spielgeschehen zuvor noch überwiegend in der Ahlbecker Hälfte statt, war es nun . Die Gastgeber wollten den Siegtreffer erzwingen. Sie erarbeiteten sich auch eine Reihe an Möglichkeiten.

Nur der Ball wollte nicht über die Linie. „Aufgrund der sehr schwachen ersten Hälfte können wir am Ende aber mit dem Punkt zufrieden sein. Ein Sieg hätte uns natürlich mehr geholfen. Am Spielverlauf sieht man aber, dass die Mannschaft gewillt ist, sich gegen den drohenden Abstieg zu stemmen“, so Urbatzka.

al

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.