Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Ahlbeck wahrt minimale Chance zum Aufstieg

Ahlbeck Ahlbeck wahrt minimale Chance zum Aufstieg

In der Fußball-Kreisliga hält sich Eintracht Ahlbeck als Tabellendritter immer noch die Chance offen, ganz oben zu landen.

Ahlbeck. In der Fußball-Kreisliga hält sich Eintracht Ahlbeck als Tabellendritter immer noch die Chance offen, ganz oben zu landen. Allerdings hat die Truppe von Trainer Andreas Dumke gegenüber Tabellenführer Blesewitz (44 Punkte, noch ein Spiel) und dem Zweiten, Eintracht Zinnowitz (43/2) mit eigenen 40 Punkten und zwei Spielen die schlechteren Karten. „Es bleibt eine theoretische Chance“, sagt Dumke. Gegen den Tabellenvorletzten Dersekow schaffte Ahlbeck am Sonntag ein 4:0. Eintracht war sofort spielbestimmend. In der 16. Minute verwandelte Florian Bormann eine Elfer, Mike Speck war im Strafraum umgerissen worden. Danach folgte viel Leerlauf. „Das war absoluter Sommerfussball, den wir da abgeliefert haben. Es wurde nichts von dem Besprochenen umgesetzt“, ärgerte sich Dumke. Mit der Einwechslung von Lars Höhne kam nach der Pause etwas mehr Schwung ins Spiel. Er bereitete das 2:0 von Bormann vor und erzielte das 3:0 selbst. Doch richtig zufrieden mit ihrem Auftritt waren die Ahlbecker nicht. Mit dem 4:0 sorgte Mike Speck für den Endstand.

al

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
HSV-Trainer Bruno Labbadia feuerte am vergangenen Sonnabend im heimischen Volksparkstadion sein Team gegen den FC Augsburg an. Am Sonntag ist er zu Gast im Kurt-Bürger-Stadion.

Am Sonntag trifft der Wismarer Oberligist auf den Bundesligisten Hamburger SV im Kurt-Bürger-Stadion

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.