Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Alexey Tarasow von Motor Wolgast beim Rügenpokal ungeschlagen

Bergen/Wolgast Alexey Tarasow von Motor Wolgast beim Rügenpokal ungeschlagen

Das Turnier um den Rügenpokal im Schach ist auf Grund der hervorragenden Organisation durch den SV Rugia Bergen und seiner langjährigen Tradition über die Landesgrenzen hinaus beliebt.

Bergen/Wolgast. Das Turnier um den Rügenpokal im Schach ist auf Grund der hervorragenden Organisation durch den SV Rugia Bergen und seiner langjährigen Tradition über die Landesgrenzen hinaus beliebt. Die Teilnahme ist heiß begehrt. So freute sich auch Alexey Tarasow von Motor Wolgast darüber, dass er dabei sein konnte.

Als Sechster der Setzliste hatte er sich vorgenommen, eine Podestplatzierung zu erreichen. In den ersten vier Spielen gewann er alle Partien, so dass er mit 4,0 Punkten die Tabelle vor der Schlussrunde anführte. Hier traf er auf den einzigen Schachtitelträger im Feld, Jens Wulf von Moers (SC Agon Neumünster/Candidate Master). Tarasow gelang gegen diesen wesentlich stärkeren Gegner ein sehr gutes Remis, so dass er das Turnier mit 4,5 Punkten ungeschlagen abschloss. Der Turniersieg ging aber an Ernst Nauschütz vom Greifswalder SV, der mit einem Erfolg in der letzten Runde nach Punkten noch gleichziehen konnte. Nur die so genannte Feinwertung nach Sonneborn-Berger entschied zwischen den beiden punktgleichen Spielern hauchdünn zugunsten des Greifswalder Seniors. Beide Spieler erreichten in Bergen die höchste Turnierleistung ihrer Laufbahn und damit einen deutlichen Anstieg ihrer Wertungszahl. Der Favorit Jens Wulf von Moers wurde Dritter mit 4,0 Punkten.

Uwe Walschus

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der HSG-Spieler Robby Langbecker (liegend) spitzelt dem Weitenhagener Tom Falkenberg den Ball vom Fuß.

Die Greifswalder setzen sich gegen Weitenhagen mit 2:1 durch / Die Hengste bezwingen Sagard mit 2:1

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.