Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Aufstieg im Visier
Vorpommern Usedom Sport Usedom Aufstieg im Visier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 06.10.2017

Am Sonntag beginnt für die Wolgaster Schachspieler die neue Saison. Motor Wolgast spielt mit der ersten Mannschaft in der Landesliga und mit der zweiten Vertretung in der Bezirksliga. Ziel der „Ersten“ ist es, in die höchste Landes-Spielklasse, die Verbandsliga, aufzusteigen. „In den Vorjahren waren wir immer dicht dran“, sagt Mannschaftsleiter Ulf Schellner.

„In den entscheidenden Kämpfen sind wir dann immer knapp gescheitert.“ Auftrieb bekam das Team durch eine Siegesserie im Landesmannschaftspokal des Vorjahres, bei dem drei höher platzierte Vereine besiegt wurden. Im Finale unterlagen die Wolgaster dem zwei Spielklassen höher agierenden Greifswalder SV. Das Landesligateam hat sich für diese Saison etwas verstärkt, darf sich aber vor allem gegen die Mitfavoriten SSC Graal-Müritz und den SSC Rostock II keinen Ausrutscher leisten.

Motor Wolgast II hat in der Bezirksliga die Aufgabe, nicht in Abstiegsnöte zu geraten und ist das Reserveteam für die Landesligamannschaft, wenn es dort zu personellen Ausfällen kommt. Motor ist einerseits am angestrebten Erfolg der „Ersten“ mitverantwortlich, muss aber andererseits die daraus resultierende Schwächung der eigenen Mannschaft stets kompensieren.

gb

Mehr zum Thema

500 Sportler – so viele wie noch nie – starteten beim Feel-the-run-Lauf rund um den Kosenowsee

02.10.2017

Auf dem Tannenberg in Grevesmühlen soll im September 2018 ein Wettkampf stattfinden

02.10.2017

Die Handballer der Uni Greifswald/Loitz weisen den HSV Insel Usedom mit 32:28 in die Schranken

02.10.2017

Handballer versprechen nach Niederlage in Loitz eine Leistungssteigerung

06.10.2017

Irish-Dance in der Hansestadt / Steppen auch möglich

06.10.2017

Die Landesklasse-Volleyballer des SV Eintracht Ahlbeck bestreiten morgen ihre ersten beiden Punktspielbegegnungen der Saison 2017/18. Die Reise führt nach Stavenhagen.

06.10.2017
Anzeige