Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Aufstieg nur knapp verfehlt

Wolgast Aufstieg nur knapp verfehlt

Wolgaster Denksportler gehören zu den Besten / Jannis Lange ist großes Talent

Wolgast. Die Abteilung Schach, die zu Motor Wolgast gehört, kann man hinsichtlich ihrer sportlichen Leistungen und ihrer Mitgliederzahl innerhalb der 36 aktiven Schachclubs in Mecklenburg-Vorpommern in das obere Mittelfeld einordnen. In Wolgast hat sich seit vielen Jahren ein funktionierendes Schachleben entwickelt, das auch Anerkennung bei den gegnerischen Mannschaften findet.

Zur Tradition gehört unter anderem die jährliche Mitgliederversammlung, die immer am letzten Freitag im Juni eines Jahres, durchgeführt wird. Auf der diesjährigen Versammlung werden die Veranwortlichen auf eine erfolgreiche Wettkampfsaison 2015/2016 zurück blicken können.

Zwei sportliche Ereignisse ragen dabei besonders heraus: Die Leistung der ersten Mannschaft und die Erfolge des Youngsters der Mannschaft.

Team I verfehlte in der Landesliga nur ganz knapp den Aufstieg in die höchste Spielklasse des Landes MV. Mit acht Mannschaftssiegen und nur einer Niederlage gegen den späteren Staffelsieger erreichte man nach Einzel- und Mannschaftspunkten das jeweils beste Ergebnis seit dem Jahr 1990. Hervorzuheben ist hierbei die Leistung von Stefan Klotzsche. Er erreichte mit großem Kampfgeist die rechnerisch beste Saisonleistung aller 25 in beiden Mannschaften eingesetzten Wettkämpfer knapp vor Alexey Tarasow und dem Junior Jannis Lange. Abteilungsleiter Thomas Reinke gibt sich zuversichtlich, dass man in der nächsten Wettkampfsaison erneut um den Staffelsieg kämpfen kann.

Die zweite Mannschaft der Wolgaster Schachsportler überzeugte ebenfalls und belegte in der Bezirksliga Staffel Ost den vierten Tabellenplatz. Hier taten sich unter anderen Frank Zimmermann und Gerold Block hervor.

Die sprunghafte Leistungsentwicklung des 14-jährigen Jannis Lange sorgte für das zweite herausragende sportliche Ergebnis des Vereins. Er wurde Landesmeister in seiner Altersklasse und ließ damit 19 junge Schachspieler aus den Schachzentren Rostock, Güstrow, Greifswald, Schwerin und anderen Städten hinter sich. Sein Auftritt bei der Deutschen Meisterschaft im hessischen Willingen war ebenso beeindruckend. Jannis hat sich damit für die kommende Saison einen oberen Stammplatz in der ersten Männermannschaft gesichert und wird dort bestimmt für eine Verstärkung sorgen.

Im Vereinsleben etablierte sich inzwischen auch die Stadtmeisterschaft im Schnellschach mit 15 Minuten Bedenkzeit je Spieler. Derzeit wurde die sechste Folge mit sieben Turnieren beendet. Die Siegerehrungen werden auf der Mitgliederversammlung durchgeführt. Es gewann Alexey Tarasow vor Frank Zimmermann und Stefan Klotzsche. Unter den vielen externen Turnieren im Umland sowie im Land Brandenburg und sogar im Inselstaat Irland, bei denen die Wolgaster Denksportler dabei waren, war die offene Meisterschaft der Ernst-Moritz-Arndt Universität Greifswald das erfolgreichste. der Wolgaster Alexey Tarasow holte den Titel vor Dr. Peter Welz (Empor Berlin) und Jannis Lange.

Gerhard Blosze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.