Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 17 ° Regen

Navigation:
Aufstiegsregeln für Saison 2017/18

Aufstiegsregeln für Saison 2017/18

Vorpommern Der Landesfußballverband MV hat für das Spieljahr 2017/18 eine Spielklassenreform verabschiedet. Danach steigen aus der Verbandsliga (spielt mit 16 Teams) drei Mannschaften ab.

Vorpommern Der Landesfußballverband MV hat für das Spieljahr 2017/18 eine Spielklassenreform verabschiedet. Danach steigen aus der Verbandsliga (spielt mit 16 Teams) drei Mannschaften ab.

Aus der Landesliga (3x14 Teams) trifft es die jeweiligen Plätze 10 -14 und den schlechtesten Neunten.

Aus der Landesklasse (6 Staffeln x 14 Teams) steigen 42 Vereine (pro Staffel die Plätze 8-14) ab.

Für den Fußballverband Vorpommern-Greifswald (FVVG) bedeutet dies, dass maximal sieben Mannschaften aus der Landesklasse/Staffel II und vier Teams aus der Landesklasse/Staffel III absteigen können. Selbst im Idealfall bleiben aber fünf Absteiger. Der FVVG streicht künftig die Kreisklasse. Dafür werden vier Kreisliga-Staffeln eingeführt. Die Kreisoberliga wird dann aufgestockt auf 14 Teams.

Aus der Kreisoberliga 2016/17 steigen neun Mannschaften ab, wenn es elf Absteiger aus der Landesklasse gibt. Kommen nur 5 Teams „von oben“, dann steigen nur drei Teams ab. Die besten Zwei der Kreisoberliga und der Kreisliga 2016/17 steigen in die jeweils höhere Klasse auf.

re

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Franz-Walther Schlatow zweifacher Torschütze beim 3:2-Sieg von Anker Wismar gegen Victoria Seelow

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.