Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Derby lockt nach Kröslin

Derby lockt nach Kröslin

In der Fußball-Kreisoberliga stehen sich der gastgebende SV und der Hohendorfer SV gegenüber

Vorpommern Am zweiten Spieltag, ragt in der Region Wolgast/Usedom das Derby in der Fußball-Kreisoberliga zwischen Kröslin und Hohendorf heraus. Vor einer Herkules-Aufgabe steht der SV Ückeritz in der Kreisliga beim SV Blesewitz, der bei der Saisoneröffnung mit einem 9:0 über Lassan überzeugte.

In der Landesklasse ist der FC Insel Usedom bestrebt, nach der in der 0:4-Auftaktpleite in Ueckermünde, die ersten Punkte einzufahren. „Leicht wird es gegen den SV Ducherow nicht“, weiß Trainer Roman Maaßen. „Das ist ein kampfstarker Gegner, den wir aber schlagen müssen. Wir haben gut trainiert und einige personelle Alternativen mehr“, so Maaßen. In der letzten Saison gelang kein Sieg (2:3 und 1:1). Auch Ducherow verlor in der Vorwoche, wird nicht erneut patzen wollen.

Mit dem 3:1 über Eggesin ist Rot-Weiß Wolgast erfolgreich in die Saison gestartet. Nun hofft Co-Trainer Holger Matthies, dass es gelingt, bei Grün-Weiß Ferdinandshof wieder drei Punkte zu holen.

„Egal, welche Besetzung wir am Spieltag zur Verfügung haben. Unsere Jungs müssen klug agieren, nicht überstürzt handeln und mit hohem Einsatz aufwarten“, so Matthies optimistisch, Im Vorjahr unterlagen die Rot-Weißen bei „Ferdi“ mit 0:1. Grund genug, diesmal den Spieß umzudrehen.

In der Kreisoberliga war das 1:1 gegen den SV Kröslin für Aufsteiger Eintracht Zinnowitz kein schlechter Start. Beim VFC Anklam II hofft Eintracht auf Punktezuwachs. „ Einer soll es wenigstens werden. Wenn mehr herausspringt, um so besser. Einige Spieler müssen wir ersetzen, doch wann hat man schon Bestbesetzung? Anklam sollte machbar sein“, sagt Eintracht-Trainer Holger Preusche optimistisch.

Kröslin seinerseits ist Gastgeber im Match gegen den Hohendorfer SV (HSV). Diese Duelle hatten in den letzten Jahren einige Brisanz. Beim HSV dürfte, nach der Nullnummer gegen Usedom, der Torabschluss ein Schwerpunkt des Trainings gewesen sein.

Grün-Weiß Usedom steht gegen den Kemnitzer FSV vor einer schweren Heimaufgabe, doch der unverhoffte Punkt in Hohendorf sollte Auftrieb geben.

In der Kreisliga/Nord kommt es heute Abend zum Vergleich zwischen Fichte Greifswald und dem FC Insel Usedom II. FCU-Trainer Christian Rütze ist guter Dinge, dass seine Mannschaft in der Lage sein sollte, etwas zu reißen: „Wir sind gut besetzt und streben drei Punkte an. Unterschätzt werden die Boddenstädter auf keinen Fall.“

Auch die Ahlbecker Eintracht, die bei der SG Karlsburg/Züssow II antritt, ist auf Punktefang aus. „Natürlich müssen wir gegenüber der Vorwoche (1:1 gegen Fichte – Anm.d.R.) noch zielstrebiger nach vorn spielen und vor allem unsere Chancen besser nutzen“, sagt Eintracht-Trainer Andreas Dumke.

Die Kicker des SV Ückeritz fahren zwar mit einer gehörigen Portion Selbstbewusstsein zum Blesewitzer SV, doch beim Tabellenführer wird Höchstform vonnöten sein, um zu bestehen. Die konnte der VSV Lassan bei der 0:9-Klatsche in Blesewitz nicht aufbringen, doch hat nun solle es im Kellerduell beim SV Alt-Tellin besser laufen.

Auch in der Kreisklasse/Nord stehen am Wochenende interessante Begegnungen an. Spannung verspricht die Paarung zwischen dem SV Kröslin II und dem SV Buddenhagen. Von der Platzierung her, sind die Gäste leichter Favorit, doch werden die Krösliner auf eigenem Geläuf sicherlich alles unternehmen, um den Platz als Sieger verlassen zu können.

Wenn im Lieper Winkel der SV Warthe und der SV Katzow ihre Klingen kreuzen, wird sicherlich keinem etwas geschenkt. „Vermutlich wird die Tagesform entscheidend sein“, sagt Katzows Trainer Frank Mähl.

Im Peenestadion hat morgen Rot-Weiß Wolgast II mit dem Spitzenreiter LSV Neetzow einen schweren Brocken aus dem Weg zu räumen. Immerhin haben die Gäste zuletzt den SV Warthe beim 4:0-Erfolg förmlich von der Platte gefegt. „Wir sind gut beraten, die Sache nicht so locker anzugehen. Wir wollen konzentriert unsere Aufgabe wahrnehmen. Drei Punkte sind das Ziel“, sagt RW-Spieltrainer Marcel Weinert.

• Unter www.oz-sportbuzzer.de finden Fußball-Fans alle Ansetzungen und Ergebnisse der einzelnen Spieltage sowie viele Beiträge zu ihren Vereinen. Vereinsreporter berichten hier.

Bert Belitz und Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Der Ahlbecker Christian Haufschild gewinnt das Laufduell mit einem Greifswalder Spieler.

Eintracht Ahlbeck startet mit einem Remis in die Fußball-Kreisliga-Saison / Lassan geht zu Hause 0:9 unter

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.