Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Deutsche Golfer gewinnen Länderkampf gegen Polen

Deutsche Golfer gewinnen Länderkampf gegen Polen

Der Internationale Baltic-Cup fand auf den Plätzen in Misdroy und Korswandt statt

Korswandt. Die 33-jährige Daniela Zierold, seit vier Jahren Golferin, kennt sich auf der Korswandter Golfanlage mittlerweile sehr gut aus. „Es ist so etwas wie meine zweite Heimat. Ich habe hier schon oft gespielt“, sagt die Berlinerin.

Sie gehörte zur deutschen Mannschaft, die beim Internationalen Baltic Cup gegen ein polnisches Team am Sonntag am Start war. Dieses Turnier fand an zwei Tagen auf polnischer Seite, in Misdroy, und auf deutscher Seite statt. „Das ist in dieser Form einmalig“, berichtet der Korswandter Klubchef Lutz Begrow, der mit der Verwaltungschefin des Amber Baltic Golf, Malgorzata Marchelak, gemeinsam verantwortlich ist.

Bei der diesjährigen Veranstaltung waren 84 Golfer am Start. Das deutsche Team hat, wie schon im Vorjahr, den Pokal gewonnen. Nach dem ersten Tag hatten die Deutschen – gewertet werden die besten zehn Starter aus jedem Land – sich schon einen Vorsprung erarbeitet. Die Spitzengolfer Andreas Trolldenier und Stefan Heller hatten wesentlichen Anteil daran, zudem war die Mannschaft leistungsmäßig ausgeglichener besetzt als die Polen. Dadurch wuchs der Vorsprung am zweiten Tag auf fast 100 Punkte an.

Daniela Zierold, die beim Golfclub Motzener See eingeschrieben ist, war mit Mathias Lips, Volker Gennrich und Mariusz Wawrzynski gemeinsam in einem Flight gestartet. „Der Start war super, auch zwischen den Bahnen acht und 14 lief es gut, am Ende fehlte die Genauigkeit beim Putten“, sah die 33-Jährige ihre leistung kritisch.

Dass er mit drei Deutschen auf den Kurs gehen musste, störte Mariusz Wawrzynski überhaupt nicht: „Es war ein sehr angenehmes Team. Wir haben uns prächtig verstanden, uns gegenseitig angespornt. Ich bin erstmals auf der Anlage in Korswandt, die sehr idyllisch angelegt ist. Zwischen den Bahnen sechs und acht lief es bei mir sehr gut. Leider konnte ich meine Vortagsplatzierung nicht wiederholen.“

Wawrzynski wurde im polnischen Team Fünfter. Als die Golfer des 16. Flights an der Fahne Nr.18 ankamen, gab es einen Kaffee, ein Gläschen Sekt und einen kleinen Imbiss und die Hoffnung auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr.

Bester Spieler der Polen war Marius Konieczny (50 Bruttopunkte). Erster deutscher Spieler war Andreas Tolldenier (58). Beste Spielerin des Feldes war Beata Wawrzyoska (27 Zähler).

Gert Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grimmen

Glücklicher 29:28-Sieg gegen starke Stiere aus Schwerin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.