Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Eintracht Ahlbeck gewinnt Abstiegsderby
Vorpommern Usedom Sport Usedom Eintracht Ahlbeck gewinnt Abstiegsderby
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.05.2013
Der Karlshagener Philipp Schlieter beobachtet die Aktion von Thomas Köster. Der Ahlbecker war einer der Aktivposten im Spiel. Quelle: Andreas Dumke

Fußball / Kreisoberliga

SV Eintracht Ahlbeck —

FSV Karlshagen 2:1 (2:1)

Für beide Teams, die am Tabellenende rangieren, ging es um sehr viel. So gab es hüben wie drüben vom Start weg gute Bemühungen, ein Tor zu erzielen. Es dauerte auch nicht lange, da jubelten die Karlshagener. Nach einer Ecke stieg Kautermann am höchsten und drückte den Ball über die Linie. Die Freude währte allerdings nicht lange. Sechs Minuten später erzielte Speck, nach klugem Pass des reaktivierten Grott, den Ausgleich. Kurz danach folgte der nächste „Aufreger“. Der durchgebrochene Köster wurde im FSV-Strafraum gefoult, der Pfiff blieb aber aus. Bei den Gästen versuchte Steffens immer wieder, sein Team voranzutreiben. Die Führung erzielten aber die Hausherren. Diesmal war Ahlbecks bester Torschütze, Walcak, zur Stelle. Er setze sich im Mittelfeld durch, marschierte auf Karlshagens Keeper, Gerhardt, zu und ließ sich nicht aus der Ruhe bringen, um überlegt einzuschieben.

Mit dem Halbzeitpfiff folgte das „Inselgewitter“, so dass die Pause um eine halbe Stunde verlängert werden musste. Danach glich der Kunstrasen einer Wasserlandschaft. An vernünftige Zuspiele war zunächst nicht zu denken. Dafür wurde das Spiel deutlich körperbetonter. Nach 72 Minuten hatte Walczak die Chance zum 3:1. Mit seinem Heber scheiterte er aber kläglich. Nur drei Minuten später hätte Grott seine Leistung krönen können, als er an vier Gegnern vorbei „spazierte“. Am Ende fehlte ihm dann aber die Kraft. Diese nachlässige Chancenverwertung hätte sich beinahe gerächt, denn um ein Haar hätte Steffens in der 78. Minute den Ausgleich erzielt. Mit seinem tollen Freistoß zwang er Ahlbecks Keeper, Samson, zu einer Glanzparade.

al

Grün-Weiß gelingt gegen Gützkow die Revanche für die hohe Hinspielniederlage.

21.05.2013

In dieser Spitzenbegegnung standen sich zwei technisch gut spielende Mannschaften gegenüber. Den besseren Start hatten die Gäste, die in der 15. Minute allerdings durch ein Eigentor der Katzower in Führung gingen.

21.05.2013

Der diesjährige Einstand der Wolgast „Vandals“ ging daneben.

21.05.2013
Anzeige