Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Eintracht-Trainer sauer: Zu viele Absagen

Swinemünde/Ahlbeck Eintracht-Trainer sauer: Zu viele Absagen

Fußball-Kreisligist Eintracht Ahlbeck hat bei Prawobrzeze Swinemünde eine 0:8-Niederlage einstecken müssen. Aus den verschiedensten Gründen standen für das Testspiel nur elf Akteure zur Verfügung.

Swinemünde/Ahlbeck. Fußball-Kreisligist Eintracht Ahlbeck hat bei Prawobrzeze Swinemünde eine 0:8-Niederlage einstecken müssen. Aus den verschiedensten Gründen standen für das Testspiel nur elf Akteure zur Verfügung. „Um sich Kondition zu erarbeiten, ist das vielleicht ganz nett. Das ist aber nicht der Sinn der Sache. In der Hauptsaison muss der Eine oder Andere auch arbeiten, für kurzfristige Absagen habe ich aber kein Verständnis“, ärgert sich Eintracht-Trainer Andreas Dumke. Sein Team agierte auf dem sehr gut bespielbaren, neu angelegten Kunstrasen „wie ein Hühnerhaufen“. In den ersten Minuten gab es zwar gute Chancen durch Florian Bormann und Neuzugang Rafal Wrona, spätestens mit dem Eigentor (18.) von Martin Kunze nahm das Unheil aber seinen Lauf. Die Polen erhöhten kurz danach auf 2:0 und waren fortan am Drücker, zur Pause führten sie 6:0. „In Hälfte zwei haben wir uns dann etwas besser präsentiert, allerdings ist das Spiel dann auch deutlich härter geworden. Zwei Gegentore mussten wir aber trotzdem noch einstecken“. so Dumke.

 

OZ-Bild

Ahlbecks Christian Haufschild im Kopfballduell mit einem polnischen Gegenspieler.

Quelle: al

A. Lünemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.