Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Eissputniks aus Brusendorf gewinnen Eishockey-Cup

Sport Eissputniks aus Brusendorf gewinnen Eishockey-Cup

Wie schon im Vorjahr waren die Eishockey-Cracks aus Brandenburg nicht zu schlagen

Heringsdorf „Es war wieder einmal höchst genial. Heringsdorf ist Klasse“, jubelte der Brusendorfer Kapitän, Ingo Kurowski, bei der Pokalübergabe. In einem gutklassigen, temporeichen und mit vielen Torszenen gewürzten Endspiel wiederholten die Brusendorfer Eissputniks den Sieg beim Schamasen-Cup. Nach einem 0:2-Rückstand gegen die nur mit einem Minikader agierenden Malchower Wölfe warfen die mit viel Leidenschaft auftretenden Brusendorfer alle Kräfte in die Waagschale und kamen kurz vor Ultimo zum 2:2. Das Penaltyschießen (2:1) gewannen die Brusendorfer, auch dank ihres Keepers, Lars Krautmann,der zweimal bravourös hielt.

In der Vorrunde hatten sich in der Staffel A der ESC Trier und die Old Boys Adendorf durchgesetzt. Die einheimischen „Schamasen“ gewannen gegen München-Angerlohe 3:2, verloren gegen Trier 0:4 und trennten sich von Adendorf 2:2. In der Staffel B marschierten die Malchower Wölfe mit Kantersiegen durch. Dahinter qualifizierten sich die Brusendorfer Eissputniks für das Halbfinale.

Bei den Spielen um die Plätze 5 bis 8 musste zweimal das Penaltyschießen entscheiden. In den Halbfinals gewannen Malchow (gegen Adendorf) und Brusendorf (gegen Trier) jeweils 5:1. Im Spiel um Platz drei setzte sich Adendorf mit 2:1 gegen Trier durch.

Das Team aus Trier hatte mit Yvonne Knop und Sandie Loze, die zwei Tore erzielte, ganz starke Akteure. Begeistert von der Atmosphäre waren auch die Hamburger, deren Kapitän, Jan Battmer, von einer tollen Veranstaltung sprach. Die weiteste Anreise hatten zweifellos die Münchner, die von Anfang an bei diesem Turnier dabei sind. Sie sorgten für einen Kracher beim Penaltyschießen als der Schütze im Tor landete, der Puck aber nicht. „Am Meer, unter freiem Himmel spielen wir sonst nie“, meinte Kapitän Franz Lang.

Bei der Siegerehrung wurden Thomas Drees (Trier) als bester Keeper und Alexander Zabel (Brusendorf) als bester Spieler geehrt.

Endstand: 1. Brusendorf; 2. Malchow; 3. Adendorf; 4. Trier; 5. Schenkendorf; 6. Schamasen Heringsdorf; 7. Crocodiles Hamburg 8. München-Angerlohe

 



gn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.