Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Erneut eine Klatsche fürs Schlusslicht
Vorpommern Usedom Sport Usedom Erneut eine Klatsche fürs Schlusslicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.12.2017
Zinnowitz

Nach zwei achtbaren Spielen mussten die Fußballer des Kreisoberligisten Eintracht Zinnowitz erneut eine herbe Packung hinnehmen. Beim SV Fichte Greifswald setzte es eine 0:10-Pleite, die in ihrer Art und Weise für Trainer Fred Gutsch kaum noch zu ertragen war. „Nein, so richtig Spaß macht es nicht mehr. Was soll man machen, wenn es aus unterschiedlichen Gründen immer wieder kurzfristige Absagen wichtiger Spieler gibt. Wir werden in der Winterpause beraten, wie es weiter gehen soll. So auf keinen Fall“, sprach Gutsch Klartext.

Die nur zu zehnt beginnenden Gäste trafen bei ungewohnten Bedingungen (Kunstrasen, Flutlicht) auf ein sofort mit enormen Druck agierendes Greifswalder Team, das sich nach dem Debakel in Ducherow (0:9) rehabilitieren wollte. Nach nicht einmal einer Viertelstunde stand es 4:0. „Wir wollten die Räume eng machen, standen dann aber viel zu weit weg von den Gegenspielern“, bemängelte Gutsch.

Nach dem 4:0 nahm der Gastgeber etwas Dampf raus, so dass sich der angeschlagene Außenseiter zeitweise besser wehren konnte. Ein halbes Dutzend Tore machten die Boddenstädter dennoch bis zum Pausenpfiff voll. „Viel brauchte ich in der Kabine nicht sagen. Alle wussten, dass es schlechter kaum geht“, sagte der Coach.

Inzwischen mit elf Spielern, folgte die beste Phase der Gäste. Das sah lange nach einem Aufbäumen aus und führte zu mehreren guten Chancen. Mit dem 0:7 (70.) war jedoch der letzte Widerstand des Tabellenletzten gebrochen . „ Ohne Training fehlt es vielen in der Schlussphase an Kraft und Konzentration. „Wir können in dieser ,abgeschwächten Landesklasse’ mit vielen Absteigern nur in Bestbesetzung einigermaßen mithalten“, formulierte Fred Gutsch seine Hoffnung auf bessere Zeiten.

Eintracht Zinnowitz: Bachmann- Lindenthal – Arnhold, Grawe, Gronwald, Luck, Stradtmann, Giese, Vogt, Schmidt, Schulze.

Detlef Spiller

Mehr zum Thema

Im April 2018 kommt der Komiker mit seinem neuen Programm nach Rostock. Wir haben mit ihm gesprochen: über den Ruhm, den Menschen hinter der Kunstfigur und der Schwierigkeit, auf Knopfdruck witzig zu sein.

03.12.2017

Der Stralsunder Autor Eberhard Schiel hat neun Bücher geschrieben, die alle „mehr oder weniger“ mit Historie der Sundstadt zu tun haben. Seine Werke erlangen Aufmerksamkeit. Mittlerweile erhält er auch Anfragen von Fernseh-Sendern, die seine Texte für Dokumentationen nutzen wollen.

01.12.2017

Sewan Latchinian, Ex-Intendant am Volkstheater Rostock, über den Umgang mit seiner Person und die Situation in der Hansestadt.

05.12.2017

Schwere Zeiten durchleben die Kreisligakicker des SV Buddenhagen derzeit. Beim SV Gützkow wurde das ungleiche Match in der Halbzeitpause beim Stand von 4:0 für die ...

05.12.2017

Altentreptow wird vom Platz gefegt. Auch die D-Junioren fahren einen Dreier ein. SV Kröslin kommt unter die Räder.

05.12.2017

Landesklasse-Kicker gewinnen bei der SG Reinkenhagen mit 3:1.

04.12.2017
Anzeige