Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Erster Ausritt im Jahr

Sauzin Erster Ausritt im Jahr

Die Buschreiter ermittelten in Sauzin in vielen Disziplinen ihre Besten

Voriger Artikel
Usedoms Frauen verlieren
Nächster Artikel
„Bis auf Kleinigkeiten bin ich zufrieden“

Annett Christ vom Club der Vielseitigkeitsreiter hat in Sauzin mit mehreren Pferden vordere Plätze belegt.

Quelle: Foto: Isabell Stahnke

Sauzin. Während sich Dressur- und Springreiter noch in den Reithallen tummeln, zog es die Vielseitigkeitsstrategen, die so genannten Buschreiter, ans Achterwasser nach Sauzin, gleich hinter Wolgast. Dort hatte der Club der Vielseitigkeitsreiter Insel Usedom unter Leitung von Annette Christ und Gero Kärst auf seinem umfangreichen Park einen Gelände-Tag mit neun Prüfungen organisiert.

„Wir haben uns gefreut, dass alle 70 Reiter, die sich angemeldet hatten, auch dabei waren“, sagt Kärst. „Bei insgesamt 140 Starts hatten wir alle Hände voll zu tun. Und dennoch hat jeder auch seinen Spaß bei den unterschiedlichsten Reitprüfungen gehabt.“

In der Einsteigerklasse E ging der Sieg nach Ahlbeck (bei Ueckermünde) an Aniki Schlegel, die auf dem New Forest-Wallach Vincent B die Stilnote 8,2 bekam. Die Gastgeber kamen mit Wertnoten von 8,0 und 7,8 zu Sieg und Platz in der Gelände-Ponyprüfung. Annette Christ siegte auf der fünfjährigen Stute Jasione, die sie selbst gezüchtet hat. Ihr Ehemann Gero Kärst wurde auf der sechsjährigen Ammerhöfs Josie Zweiter. Die Prüfung war sehr spärlich besetzt.

Kärst erreichte in der Geländeprüfung Klasse A der vier- bis sechsjährigen Pferde auf Dynamic Bolt den vierten Rang. Aber auch in anderen Disziplinen belegte der praktizierende Arzt mit seinen Pferden Plätze im vorderen Bereich.

Auch andere Pferdesportler der Region überzeugten mit ihren Geländeritten und ihrem Abschneiden bei speziellen Prüfungen. So wurde Annett Christ im Stil-Geländeritt der Klasse A auf Heraldina Samanns Siebte und lag damit drei Plätze vor Jule Christin Gürgens (mit Mörcy) vom RFV Insel Usedom. Caroline Koy (Club der Vielseitigsreiter) belegte mit Sementa 12) den 20. Rang.

Im Führzügelwettbewerb „Cross Country“ landeten Jette Wolf und Jula Saß mit ihren Pferden auf den Rängen zwei und drei.

F. Wego/r. Edelstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Wegen automatischer Abstimmungen schaltete der Verband sie ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.