Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 6 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
FC Insel Usedom dreht Partie in zweiter Halbzeit

FC Insel Usedom dreht Partie in zweiter Halbzeit

Ronny Rodenhagen beim 2:1 an beiden Toren beteiligt

Voriger Artikel
Wolgaster bringen Klassenprimus ins Schwitzen
Nächster Artikel
Usedomerinnen für Aufholjagd belohnt

Ronny Rodenhagen (l.) war an beiden Toren für den FC Insel Usedom beteiligt.

Quelle: Gert Nitzsche

Bansin In der Fußball-Landesklasse schwimmen die Kicker des FC Insel Usedom auf einer Erfolgswelle. Mit dem 2:1-Erfolg über Sturmvogel Lubmin nehmen die Usedomer jetzt Tabellenrang drei ein. „Es war ein Sieg des Willens und der Leidenschaft, die Halbzeitansprache hat gefruchtet. Die Steigerung war sehenswert. Damit konnten wir einige Ausfälle ausgleichen“, freute sich FCU Trainer Roman Maaßen.

So sehr sich Mangliers und Ernst bemühten, sie glichen das spielerische Übergewicht der Gäste nicht aus. Lubmin setzte auf lange Pässe in Richtung Angriffsspitzen. Nach einem Missverständnis im Abwehrzentrum des FCU schaltete ein Gästestürmer resolut, der sehenswerte Schuss schlug unhaltbar im FCU-Gehäuse ein. Besonders die linke Abwehrseite der Gastgeber wankte desöfteren. Aber auch der FCU hatte Kopfballchancen nach Eckbällen durch Pohlmann. Allerdings war Rodenhagen im Zentrum oft auf sich allein gestellt. Bei den zumeist hohen Bällen war die stellungssichere Lubminer Abwehr im Vorteil.

Nach der Pause spielte die Bansiner Elf mit mehr „Feuer“. Zunächst scheiterte Kwiatkowski mit einem Kopfball, im Gegenzug trafen die Lubminer nur den Pfosten. Die Heimelf drückte auf’s Tempo, so ergaben sich weitere Chancen für Kwiatkowski und Pohlmann. Die FCU-Abwehr stabilisierte sich. Nach einem langen Ball gewann Rodenhagen den Zweikampf gegen den gegnerischen Torwart und netzte ein.

Kurze Zeit später wurde der Torschütze im gegnerischen Strafraum gefoult. Den fälligen Elfmeter verwandelte Kulikowski sicher. In einer heißen Schlussphase setzten die Gäste alles auf eine Karte, vergaben dabei eine Riesenchance. Doch die FCU-Abwehr, mit Schmidt, als Fels in der Brandung, und Woykos, der alle hohen Bälle abfing, ließ sich bis zum Schlusspfiff nicht mehr überraschen.

Gert Nitzsche

FCU: Wolf – Szymczak (86. Sander), Schmidt, Woykos, Kulpa – Ernst, Mangliers (46. Gohlke)– Kwiatkowski, Kulikowski – Rodenhagen (89. Richter), Pohlmann.

Tore: 0:1 (17.), 1:1 Rodenhagen (66.), 2:1 Kulikowski (72. Elfmeter).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

FSV Blau-Weiß Bergen stellt vier Norddeutsche Meister und einen Vizemeister / Fünf Medaillen und dazu zwei neue Rekorde in Stralsund

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.