Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
FC Insel Usedom will Feuerwerk abbrennen

Bansin FC Insel Usedom will Feuerwerk abbrennen

Der Tabellenzweite der Fußball-Landesklasse ist beim abstiegsgefährdeten SV Ducherow zu Gast

Voriger Artikel
Lassaner F-Junioren wieder in der Spur
Nächster Artikel
Ein Sportstrand im Ostseebad

Paul Zerbe (l.) war am Wochenende einer besten FCU-Spieler. Sein Team geht als Favorit ins Spiel gegen Ducherow.

Quelle: Foto: Gert Nitzsche

Bansin. Nach dem Rückrundenstart in allen Fußball-Ligen geht es an diesem Wochenende in die nächste Runde der Punktejagd. Während Rot-Weiß Wolgast durch den Rückzug von Grün-Weiß Ferdinandshof spielfrei hat, muss der Tabellenzweite der Landesklasse , der FC Insel Usedom, beim stark abstiegsgefährdeten SV Ducherow (12. Platz) ran.

Vorsicht ist jedoch geboten, holte Ducherow doch sieben von neun Punkten daheim. FCU-Coach Roman Maaßen ist dennoch optimistisch: „Wir wollen mit einer guten Truppe ein Feuerwerk abbrennen und gewinnen. Alle haben super trainiert. Zudem verstärkt Gamradt das Team wieder.“ Das nötige Selbstvertrauen, um sich bei diesem unbequemen Gegner durchzusetzen, dürften die Insulaner durch den grandiosen Endspurt zum 3:1-Sieg gegen Einheit Ueckermünde II bekommen haben.

Das Top-Spiel der Kreisoberliga steigt auf dem Hohendorfer Sportplatz. Spitzenreiter Hohendorfer SV trifft auf den Tabellensiebten, den SV Kröslin. Beide Vereine lieferten sich in der Vergangenheit einige brisante Duelle. HSV-Trainer Axel Borck sieht dem Derby recht gelassen entgegen: „Wir haben alles an Bord, auch Kapitän Hirt ist wieder dabei. Kröslin ist sehr kampfstark und hat schnelle Stürmer. Wir wollen gewinnen.“ Sein Krösliner Kollege, Carsten Niemann, hat natürlich etwas dagegen: „Wir betrachten uns als Außenseiter, wir werden aber mutig auftreten, um zu punkten.“

Für den personell geschwächten Vorletzten, Grün-Weiß Usedom, wäre eine Punkteteilung beim FSV Traktor Kemnitz (2.) schon ein großer Erfolg. Den wollen erst recht die Zinnowitzer Kicker, die im Spiel gegen Schlusslicht VFC Anklam II darauf brennen, das 0:7-Debakel von Kröslin vergessen zumachen. „Eine Rehabilitation ist Pflicht“, sagt Eintracht-CoachHolger Preusche.

In der Kreisliga schlägt für den SV Ückeritz (4.) als bestplatziertes Kreisligateam der Region die Stunde der Wahrheit. Die Schützlinge von Robert Stein wollen den bisher guten Eindruck daheim gegen Tabellenführer Blesewitz bestätigen.

Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Jasmunder kommen im Auswärtsspiel gegen den Greifswalder SV Puls nicht über ein 2:2 hinaus

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.