Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
FCU-Team verspielt Sieg in letzter Sekunde

FCU-Team verspielt Sieg in letzter Sekunde

Usedomer Kicker trennen sich von Jatznick mit 1:1

Voriger Artikel
Lisa-Marie Schmidt liebt den Pferdesport
Nächster Artikel
Nicht für Einsatz belohnt

Gefahr vor dem Tor des FCU: Keeper Nico Wolf fängt den Ball in dieser Szene aber sicher.

Quelle: Gert Nitzsche

Bansin Der FC Insel Usedom bleibt in der Fußball-Landesklasse auch im achten Spiel in Folge ohne Sieg. Während die Usedomer in der 9. Minute das 1:0 schossen, kam Aufbau Jatznick in der 90. Minute zum 1:1. „Gegenüber dem letzten Heimspiel gab es dennoch eine Leistungssteigerung. Die Mannschaft hat gut gekämpft und sich spielerisch verbessert“, berichtet Assistenztrainer Ronald Maaßen.

Wieder einmal mussten die Bansiner auf einige Stammspieler verzichten. Dennoch begann das stark ersatzgeschwächte Team schwungvoll, wobei Gohlke und Gorski im Verein mit Zimmermann im Mittelfeld kurbelten und für Gefahr vor dem Gästetor sorgten. Sehenswert war das 1:0, als Richter eine präzise Eingabe von Gorski verwertete. Danach war das Heimteam spielbestimmend. Es ergaben sich Chancen für den Zimmermann, Pohlmann, der aus Nahdistanz scheiterte, und auch Gohlke. Der Abwehrverband der Usedomer wurde kaum geprüft. Hier spielten neben Schmidt auch Riethdorf und Pröhl recht gut.

Nach dem Seitenwechsel war zu spüren, dass die Gäste mehr Druck aufbauen wollten. Dennoch war Gohlke im Spiel nach vorn kaum zu bremsen, zweimal scheiterte er erst im Duell mit dem Gästekeeper. Ein Querschläger von Pohlmann sorgte für Gefahr vor dem FCU-Gehäuse. In der 70. Minute gelang Gorski ein toller Fernschuss, den der Aufbau-Keeper entschärfte. Dazu kam eine sehr knappe Abseitsentscheidung bei einem Treffer von Arndt. Nachdem die Gäste noch eine gute Möglichkeit vergaben, schlug es in letzter Minute bei Keeper Wolf ein, der den scharfen Schuss nicht parieren konnte.

Aufstellung FCU: Wolf – Arndt (57. Wicht), Schmidt , Riethdorf, Pröhl – Pohlmann, Gorski – Gohlke – Sander, Richter (73. Witte), Zimmermann

Gert Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Schönberg
Wichtige Personalie für die Planung: Henry Haufe (r.) bleibt beim Fußball-Regionalligisten FC Schönberg.

Die Fußballer treten auch in der kommenden Saison in der vierthöchsten Spielklasse an / Jetzt geht es darum, den Kader für die Saison 2016/17 auf die Beine zu stellen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.