Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
FCU scharf auf Rang zwei

Bansin/Wolgast FCU scharf auf Rang zwei

Im Spitzenspiel der Landesklasse will das Inselteam an Torgelow vorbeiziehen

Bansin/Wolgast. . Roman Maaßen, Trainer des FC Insel Usedom, will den letzten Spieltag der Hinrunde in der Fußball-Landesklasse positiv enden lassen: „Wir werden alles geben. Das wäre ein optimaler Abschluss in diesem Jahr.“ Der FCU könnte mit einem Sieg über den VfB Pommern Löcknitz den zweiten Platz in der Tabelle einnehmen. Allerdings hat der Trainer personelle Probleme: „Ich werde auf Spieler der zweiten Mannschaft zurückgreifen müssen. Trotzdem wollen wir mit Einsatz und Willen die Außenseiterrolle wahrnehmen. Wenn es dann nur ein Punkt wird, ist das auch okay.“

Über die Schwere der Aufgabe ist man sich im Lager des FCU im Klaren, kassierten die Löcknitzer bisher doch erst eine Niederlage (0:3 gegen Pasewalk). „Wir setzen einen Bus ein und hoffen, dass reichlich Fans mitfahren, um uns lautstark zu unterstützen“, sagt Maaßen.

Jede Negativserie geht einmal zu Ende. Darauf hofft man beim FC Rot-Weiß Wolgast, wo es in den letzten fünf Pflichtspielen nichts zu feiern gab. Vier Niederlagen und ein Remis sind die Bilanz. Der letzte Erfolg (4:1 beim FSV Reinberg) datiert vom 16. Oktober.

Die gut in die Saison gestarteten Wolgaster rutschten inzwischen auf Rang acht ab, der den Abstieg bedeuten würde. Rot-Weiß hat vor allem Probleme mit der Effizienz. Läuferischer und spielerischer Aufwand stehen zum Ertrag in keinem Verhältnis. Beim Vorletzten der Landesklasse, dem SV Murchin/Rubkow, will die junge, talentierte Mannschaft endlich wieder auf Kurs kommen. Dem Gegner gelang bisher erst ein Dreier, doch das Team von Uwe Schröder wird ihn sehr ernst nehmen. „Wir wollen unbedingt gewinnen, um einen vernünftigen Abschluss der bisherigen Saison zu erreichen. Eine Unterschätzung, wie beim 2:2 in Murchin vor sieben Monaten, wird und darf es nicht geben“, fordert Co-Trainer Holger Matthies, der ein gutes Aufgebot ankündigt.

Im Spitzenspiel der Kreisklasse könnte der SV Katzow (3. Platz) am Tabellenzweiten Traktor Groß-Kiesow vorbeiziehen. Nach zwei Niederlagen will das Team von Frank Mähl wieder zum Erfolg zurück.

Buddenhagen (11.) steht beim Spitzenreiter SV Gützkow vor einer kaum lösbaren Aufgabe. Das Team von Jan Langner kassierte fünf Niederlagen in Folge. Alles andere als die sechste Pleite wäre zwar sensationell, doch jedes Spiel beginnt bekanntlich bei Null.

Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ribnitz-Damgarten
Geschäftsführer Mirko Ohm (l.) und Tischler Sven Lehr in der Werkstatt der Marlower Möbel GmbH. FOTOS: ANIKA WENNING

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.