Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Gelungener Saisonstart

Gelungener Saisonstart

In der Landesliga der Nachwuchsfußballer landen die Wolgaster Teams drei Siege

Voriger Artikel
Ahlbeck verliert Aufstiegsspiel ganz knapp
Nächster Artikel
Ein hölzener „Hingucker“ für die Zinnowitzer Segler

Jonas Blümchen von der Wolgaster C-Jugend behauptet den Ball. Er muss aber aufpassen, darf im Spiel nicht so viel diskutieren, sollte sich nicht mit dem Schiri einlassen.

Quelle: Rico Harder

Vorpommern. Die Landesliga-Nachwuchsfußballer des FC Rot-Weiß Wolgast hatten ihre Schuhe gleich am 1. Spieltag gut geschnürt. Alle Peenestädter Teams verließen den Platz als Sieger.

Tom Heidt- mann hat seine Sache als Keeper gut gemacht.“Ralf Deter, Trainer

SV Hanse Neubrandenburg –

FC Rot-Weiß Wolgast 0:1(0:0) Die Wolgaster B-Jugend war von Beginn an gut auf den Gegner eingestellt. Nach schönen Pässen seiner Mitspieler kreuzte Thorben Aster oftmals gefährlich vor dem Hanse-Gehäuse auf, schuf viele Gefahrenmomente. Letztlich blieb ihm aber ein Torerfolg verwehrt. Aber auch auf Wolgaster Seite musste RW-Schlussmann, Tom Heidtmann, hellwach sein, um einen Gegentreffer zu verhindern. „Er hat seine Sache recht gut gemacht“, lobte Ralf Trainer Deter.

In der abwechslungsreichen Partie waren im zweiten Abschnitt knapp 15 Minuten gespielt, da hatte Wolgast Grund zum Jubeln. Nach Vorarbeit des aufgerückten Jonas Fisch glückte Luca Schönberger per Lupfer das 1:0. Allerdings war dies noch lange kein Ruhekissen. Hanse setzte alles auf eine Karte, lief sich aber immer wieder an der gut organisierten Wolgaster- Deckung um Marvin Weber und Torben Wolf fest. Dadurch ergaben sich im Umkehrspiel für die Rot-Weißen gute Möglichkeiten. Die beste hatte Florian Jeske, der allein Richtung Hanse-Tor marschierte. „Doch leider wurde Abseits gepfiffen.

Unserer Meinung nach, eine Fehlentscheidung", monierte Deter, der letztlich aber von einem schönen und spannenden Spiel sprach.

FC Rot-Weiß Wolgast – Nordbräu Neubrandenburg 2:1 (1:0)

Das neue Wolgaster Trainergespann Roland Lehnhoff/Rene Theissen hatte mit dem C-Jugendteam nur eine kurze Vorbereitungszeit. „Zudem kannten wir den Gegner nicht“, sagt Lehnhoff. Doch sein Respekt vor dem Kontrahenten war unbegründet. Die jungen Rot-Weißen trumpften auf, als hätten sie schon lange in dieser Formation zusammengespielt. Die Ruhe, die Torhüter Raimund Lange ausstrahlte, übertrug sich sofort auf die Abwehr, wo Jannis Wolf das Sagen hatte. Während im Mittelfeld Petr Konarik und Jonas Blümchen mit kämpferischem Einsatz imponierten, warPaul Zekai im Angriff ständig anspielbereit. So gesehen, war die 1:0-Pausenführung durch den Treffer von Sanja Basajew auch verdient. Als nach dem Seitenwechsel Otto Jürgens den Vorsprung auf 2:0 ausbaute, schien der Sieg in trockenenTüchern. Doch mit dem Anschlusstor der Gäste, fünf Minuten vor Ultimo, wurde es noch einmal eng. Letztlich aber konnte der knappe Vorsprung behauptet werden. Noch ein Wort von Trainer Lehnhoff an Jonas Blümchen:

„Der Spieler sollte seine Kraft besser beim Toreschießen verwenden, als sich mit dem Schiri anzulegen. Aufgrund verbaler Entgleisung stand er kurz vor einer Roten Karte. Nur durch das umsichtige Agieren des Referees wurde dies vermieden.“

FSV Altentreptow –

FC Rot-Weiß Wolgast 0:9 (0:3) Zunächst war in dieser Partie der D-Jugend Abtasten angesagt. Weder hüben noch drüben ging die Post so richtig ab. Das änderte sich erst mit dem Wolgaster Führungstreffer nach 17 Minuten durch ein Eigentor der Gastgeber. Jetzt waren die Wolgaster so richtig in ihrem Element. Sie kombinierten gut und spielten sich tolle Chancen heraus. Zwei davon nutzten Luca Degenkolbe und Floris Alofs zum 3:0-Pausenresultat. Nach dem Wiederanpfiff wurden die Peenestädter immer sicherer. Nach dem Tor von Daan Alofs zum 4:0 landete die Kugel durch Mika Budzinski, Robin Saß, Daan Alofs (2) und Tim Köppen bis zum Schlusspfiff noch weitere fünf Mal im FSV-Gehäuse. Erstaunlich, trotz der großen Wolgaster Überlegenheit war der RW-Keeper nicht arbeitslos. „Er musste sich einige Male strecken, um seinen Kasten sauber zu halten“, so Trainer Mirko Hering.

Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sebastian Olszar (r.), hier im Spiel gegen Ueckermünde, will morgen mit dem Greifswalder FC in der Verbandsliga punkten.

Der Tabellenzweite muss beim 1. FC Neubrandenburg ran / Görmin will drei Punkte gegen Hagenow sicherstellen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.