Volltextsuche über das Angebot:

0 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Gero Kärst bester Geländereiter

Sauzin Gero Kärst bester Geländereiter

Buschreiter aus Mecklenburg Vorpommern ermittelten in Sauzin ihre Landesmeister.

Sauzin. Erstmals wurde auf dem landschaftlich schönsten Geländepark Mecklenburg-Vorpommerns die Landesmeisterschaft der Vielseitigkeitsreiter ausgetragen. Reiter aller Altersklassen beteiligten sich am Wochenende an den Wettbewerben in Sauzin.

Über Gräben, Wasserhindernisse und naturnah nachgebauten festen Hoch- und Weitsprünge wurden die besten fehlerfreien Buschreiter als Sieger nach Wertnoten oder nach der Idealzeit ermittelt.

Weiterhin stellten sich die Teilnehmer in einer Dressur- und Springprüfung.

In die Startlisten hatten sich 60 Reiter mit 130 Pferden eingetragen. Sie ermittelten in verschiedenen, bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerben die Sieger und die Landesmeister aus Mecklenburg-Vorpommern. Starter aus norddeutschen Bundesländern nutzten die guten Startmöglichkeiten auf Deutschlands schönster Ostseeinsel am Ostufer der Peene.

Der Gastgeber, Dr. Gero Kärst, auf „Ostpreußens Buschräuber“, siegte im L-Geländeritt. Der Sieg im A-Geländeritt ging an Ehefrau Anette Christ auf „Heraldina Samanns“. Weitere Platzierungen in den kombinierten Prüfungen gingen bei den Siegerehrungen an die Mitglieder des Clubs der Vielseitigkeitsreiter der Insel Usedom. So setzte sich Caroline Koy in der E-Vielseitigkeit nach tollen Dressur-, Gelände- und Springleistungen auf dem vierten Platz fest. Der Sieg ging hier an Paula Fatteceiser und „Undercover Kady“ vom RSC Neuendorf.

In der A-Vielseitigkeit für Reiter der Altersklasse Ü40 ging der Sieg an Philipp Rietesel und „Chacon“ von der Insel Rügen. Anette Christ mit „Heraldina Samanns“ reihte sich bei der Siegerehrung auf dem fünften Rang ein. In der A-Vielseitigkeit für die jüngeren Reiter ging die Goldene Siegerschleife an Caecilia Reemtsma vom RSV Zierow und „Sarotti“. In der Hauptprüfung der L-Vielseitigkeit siegte Janette Kalis vom RV Zehlendorf mit „Wellenstein“. Gero Kärst auf „Ostpreußens Buschräuber“ und Anette Christ auf „Radiante de Felicidad“ belegten Mittelfeldplätze.

 



Karl Lohrmann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.