Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Goldenes Wochenende

Goldenes Wochenende

Die Nachwuchskicker der Region sind in drei Pokalfinals erfolgreich

Greifswald Im Bereich der B- bis zur D-Jugend wurden im Greifswalder Volksstadion die diesjährigen Pokalendspiele ausgetragen. In jedem Wettbewerb waren Mannschaften aus der Region Usedom/Wolgast erfolgreich.

SG Lassan/Usedom – SG Drögeheide/Ferdinandshof 1:0 (1:0)

„Unsere Mannschaft wollte den Sieg. Das ist nach einer großartigen kämpferischen Leistung auch geglückt“, freute sich Lutz Meißner, der Trainer der D-Jugend der SG Lassan/Usedom. Allerdings hatten seine Schützlinge Schwerstarbeit zu verrichten. Die besseren Möglichkeiten in Halbzeit eins besaßen die Kicker aus der Uecker-Randow-Region. Sie scheiterten aber zumeist am guten Schlussmann Kevin Mathis oder an Abwehrspieler Ole Radünz. Auf der Gegenseite versuchten Martin Michelson und Markus Meißner im schnellen Umkehrspiel Lücken im gegnerischen Abwehrverbund zu reißen. Und das mit Erfolg.

Markus war es dann, der kurz vor der Pause einen Freistoß zum 1:0 versenkte. Als Martin kurz nach der Pause es versäumte, den Vorsprung auszubauen, wurde es noch einmal eng, doch der Vorsprung konnte behauptet werden.

SV Kröslin –

FSV Einheit Ueckermünde 5:3 (1:1)

Die C-Junioren beider Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Während der FSV die technisch feinere Klinge schlug, imponierte Kröslin mit gefährlichem Konterspiel. Vor allem über den trickreichen Marlon Thiemke ging die Post in Richtig Einheit-Gehäuse ab. Marlon schoss auch das 1:0, das aber nicht lange Bestand hatte. Fast mit dem Pausenpfiff glich der FSV aus. Auch im zweiten Abschnitt ging es zu gleichen Teilen auf und ab. Die 2:1-Führung der Haffstädter egalisierte Thiemke per Kopfballtor. Ueckermünder schoss das 3:2. Kröslin ließ sich davon nicht beeindrucken. Binnen kurzer Zeit wurde der Rückstand durch Tore von Thiemke, Phillipp Freese und Veit Bendik in ein 5:3 umgewandelt. „Purer Wahnsinn, wie unsere Jungs das Spiel noch aus dem Feuer gerissen haben“, jubelte SVK-Trainer Dirk Schulz.

SG Ückeritz/Zinnowitz – FSV Einheit Ueckermünde 1:0 (0:0) Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte, mit Möglichkeiten für Philipp Gronwald und Moritz Granbow, glückte Rocco Mestria kurz nach dem Seitentausch mit einem schönen Volleyschuss das „Tor des Tages“. „Noch in der Pause hatte ich meinem Team gesagt, es soll den Ball flach halten. Das wurde dann auch beherzigt“, sagt SG-Trainer Ralph Schmidt. Verständlich, dass die Ueckermünde nach dem Rückstand alles auf eine Karte setzten, um zum Ausgleich zu kommen. Doch richtig gefährlich wurde es nie. Die SG hatte alles im Griff, gestattete dem kaum eine echte Torchance. Als der Abpfiff ertönte, war der Jubel bei den Insel-Fußballern groß. „Wir sind stolz. Das Team wurde Hallenkreismeister, Meister auf dem Großfeld und nun Pokalsieger“, so das SG-Trainer-Duo Ralph Schmidt/Angelo Scalmani übereinstimmend.

Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Vorpommern

Die Fußballsaison im Nachwuchsbereich wird an diesem Wochenende endgültig abgeschlossen. Im Greifswalder Volksstadion werden die Kreispokal-Finals ausgetragen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.