Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Grün-Weiß nur eine Stunde lang gleichwertig

Grün-Weiß nur eine Stunde lang gleichwertig

Friedland/Usedom In einem Vorbereitungsduell zweier Kreisoberligisten trafen die Fußballer des FSV Grün-Weiß Usedom (5. Platz, 2015/16) auswärts auf den TSV Friedland 1814 II (7.

Friedland/Usedom In einem Vorbereitungsduell zweier Kreisoberligisten trafen die Fußballer des FSV Grün-Weiß Usedom (5. Platz, 2015/16) auswärts auf den TSV Friedland 1814 II (7. Platz). Nachdem das Match bis zur 66. Minute torlos und recht ausgeglichen verlief, kamen die Usedomer erst in der Schlussphase mit 0:4 unter die Räder.

„Der Sieg für die gastgebenden Friedländer geht zwar in Ordnung, immerhin hatten sie reichlich Chancen und damit mehr als wir, er fiel aber insgesamt um zwei Tore zu hoch aus“, berichtet Uwe Heidmann, der Usedomer Trainer. „Bei uns fehlten in den letzten Minuten Kraft und Konzentration für ein besseres Resultat.“

Die Friedländer Mannschaft setzte sofort ein Achtungszeichen, begann das Spiel mit einem Pfostenschuss. Nur wenige Minuten später folgte eine weitere gute Torgelegenheit. Auf der Gegenseite zielte der „Grün-Weiße“Kutz aus 25 Metern knapp am Tor vorbei. Nach schönem Zuspiel (43.) von Bergmann verhinderte die Latte das Führungstor der Usedomer. Kutz war der Pechvogel. Der Gastgeber agierte mit einer Mischung aus jungen und erfahrenen Akteuren, die einen technisch gepflegten Stil spielten. Grün-Weiß hielt jedoch dagegen und hatte nach der Pause Chancen für Schulze und Kutz. Nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von R. Kracht und Mundt erfolgte ein Bruch im Spiel der Usedomer. „Einigen Spielern merkte man an, dass sie noch keine Trainingseinheit hatten. Positiv war, dass wir den Ball trotz des starken Gegners längere Zeit in den eigenen Reihen halten konnten“, so Heidmann.

Torfolge: 1:0 (66. Minute), 2:0 (77.), 3:0 (89.), 4:0 (90.+1).

Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trainer Axel Rietentiet (hinten rechts) mit den Neuzugängen Niklas Tille, Maurice Eusterfeldhaus, Ricardo Radina, Kennet Kostmann, Leon Dippert (hintere Reihe von links), Joaquim Makangu Rafael, Eric Birkholz, Fabian Istefo, Maximilian Marquardt (vorn von links).

OZ-Interview mit Axel Rietentiet, Trainer des FC Schönberg – Sonntag Saisonstart gegen den Berliner AK

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.