Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Gut spielende Bansiner kassieren das 1:2 fünf Minuten vor Schluss

Gut spielende Bansiner kassieren das 1:2 fünf Minuten vor Schluss

Bansin. Der FC Insel Usedom war auf einen schweren Kampf gegen den SV Siedenbollentin eingestellt.

Bansin. Der FC Insel Usedom war auf einen schweren Kampf gegen den SV Siedenbollentin eingestellt. Am Ende eines sehr intensiven Spieles in der Fußball-Landesklasse setzten sich die Gäste etwas glücklich, aber nicht unverdient mit 2:1 durch. Schon nach der ersten Ecke (2.) lag der Ball zum 0:1 im Netz. Das spielte den konterstarken Gästen in die Karten. Der FCU bemühte sich. Immer wieder wurde Rodenhagen gesucht, doch viele Bälle bekam er zunächst nicht. Woykos zog einmal ab. Hügels Kopfball verfehlte das Ziel und Gohlke verpasste eine Flanke knapp. Die beste Chance zum Ausgleich (43.) vergab Kulikowski, freistehend aus acht Metern. Siedenbollentin machte die Räume dicht und setzte immer wieder Nadelstiche. Bei einem Schuss (36.) ins kurze Eck war Wolff auf dem Posten.

In der Pause machte Trainer Roman Maaßen, der auf vier technisch versierte Spieler verzichten musste, seinem Team klar, dass der Gegner zu packen ist. Die ersten zehn Minuten gehörten aber wieder den Gästen. Der Ex-Bansiner Protasiewicz schoss aufs Tor, ehe Hügel per Distanzschuss (61.) das Signal für mehr Offensive gab. Gohlke wurde immer präsenter und Rodenhagen zerrte an den Ketten. Als dieser in die Zange genommen wurde, versenkte Gohlke den Strafstoß (69.) zum 1:1. Der FCU hatte den Gegner zumeist unter Kontrolle. Die Abwehr ließ wenig zu. Einen abgefälschten Ball meisterte Wolff. Als sich ein Remis anbahnte, schlug ein Gewaltschuss (85.) im Bansiner Tor ein. „Unser tadelloser Einsatz wurde nicht belohnt. Das Spiel verlief auf Augenhöhe“, so Maaßen. Aufstellung FCU: Wolff – Pröhl, Schmidt, Bahr, Woykos – Hügel (87. Richter), J. Pohlmann, Kulpa (I. Pohlmann) – Gohlke – Kulikowski, Rodenhagen

B. Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kevin Burchardt (r.) wird mit seinem Team, dem Hohendorfer SV, auch gegen Kemnitz bemüht sein, stets Erster am Ball zu sein.

Rot-Weiß hat nach drei Spielen neun Zähler / VSV Lassan strebt ersten Punktgewinn an

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.