Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
HSV-Team verliert gegen Bad Doberan

Bad Doberan/Ahlbeck HSV-Team verliert gegen Bad Doberan

Trotz einer engagierten Vorstellung im ersten Teil der Verbandsliga-Platzierungsrunde um Rang neun gehen die Handballer des HSV Insel Usedom II mit einem Minus von acht Treffern in das Rückspiel am 1.

Bad Doberan/Ahlbeck. Trotz einer engagierten Vorstellung im ersten Teil der Verbandsliga-Platzierungsrunde um Rang neun gehen die Handballer des HSV Insel Usedom II mit einem Minus von acht Treffern in das Rückspiel am 1. April gegen den Bad Doberaner SV II. In der Münsterstadt unterlagen die Insulaner mit 19:27 (9:12). „Wir glauben dennoch an ein gutes Heimspiel“, sagt Trainer Sebastian Antczak. „Aufgrund der Personalsituation haben wir taktisch ein wenig anders gespielt.“

 

OZ-Bild

Conrad Neb war mit drei Treffern für Usedom erfolgreich.

Quelle: Foto: Anja Ott

Die Usedomer traten lediglich mit neun Spielern an. Fünf gehören zum Kader der A-Jugend der SG Vorpommern. Mit Sidney Loof erzielte einer der Youngster mit neun Toren den Löwenanteil der geringen HSV-Ausbeute von nur 19 Treffern. Die Insel-Handballer zogen sich aber durchaus achtbar aus der Affäre, zumal die Hausherren zu Beginn mächtig Dampf machten und nach 15 Minuten schon mit 9:2 führten.

Zu diesem Zeitpunkt drohte den Gästen ein Debakel. Die Insulaner steckten aber nicht auf und arbeiteten sich schon zur Halbzeit wieder heran.

Doch auch nach der Pause lief es nicht richtig rund. Loof & Co. mussten zunächst mit ansehen, wie sich die Hausherren nach dem 15:12 binnen weniger Minuten bis auf zehn Treffer (24:14) absetzten.

Doch mit viel Moral verschaffte sich die junge HSV-Garde in der Folge noch eine halbwegs passable Ausgangslage für das Aufeinandertreffen mit den Doberanern in der Pommernhalle.

Auch im Lager des Siegers ist man sich seiner Sache daher trotz des Vorsprungs von acht Toren noch nicht sicher: „Auf der Insel wird es ein ganz anderes Spiel. Wir werden vielleicht auf eine komplett andere Mannschaft treffen. Wir lassen uns überraschen“, erklärte DSV-Kreisläufer Udo Wosar. Je nachdem, mit welchem Kader die Usedomer das Rückspiel bestreiten werden, ist Rang neun in der Gesamtrechnung also vielleicht trotz dieser Niederlage noch machbar.

HSV II: Antczak, Küster; Loof 9/2, Golz 2, Bügler 3, Neb 3, Krüger, Müller 2, Spielecker.

Robert French

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald

Während die beiden Männermannschaften der Handball SG Greifswald Auswärtsspiele zu bestreiten haben, ist der Nachwuchs der SG Vorpommern in der Sporthalle I aktiv.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.