Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
HSV nimmt Cottbus einen Punkt ab

HSV nimmt Cottbus einen Punkt ab

Die Inselhandballer überzeugen beim 30:30 gegen den Tabellenführer in der Abwehr und auf der Torhüterposition

Cottbus/Ahlbeck Vor der Partie gegen den Tabellenführer der Handball-Oberliga Ostsee-Spree, dem Lausitzer HC Cottbus (15:3-Punkte, hatte Nico Heidenreich seine Mannschaft nur in der Außenseiterrolle gesehen. Nach dem 30:30 (14:15) freut sich der Geschäftsführer des HSV Insel Usedom (6./11:7): „Es ist eine kleine Überraschung. Der Punkt war nicht eingeplant.

 

OZ-Bild

Patryk Biernacki (M.) war mit sechs Treffern für den HSV erfolgreich.

Quelle: Steffen Beyer

Das Remis ist eine kleine Überraschung.“Nico Heidenreich,

Geschäftsführer HSV

Der Ausgang des Spiels zeigt aber, dass in dieser Liga jeder jeden schlagen kann.“

Direkt nach dem Spielende war der Jubel bei den Gastgebern genauso laut wie bei den Usedomern. Cottbus hatte sich den einen Punkt erst in der Schlussphase gesichert. Alex Leow hatte für den HSV die 30:29-Führung geworfen, da war die letzte Spielminute schon angebrochen. Cottbus gelang der Ausgleich 15 Sekunden vor dem Abpfiff. Die verbleibende Zeit reichte dem HSV nicht mehr für einen Siegtreffer. „Natürlich hätten wir gern gewonnen. Angesichts der ganzen Umstände sind wir mit diesem Punkt allerdings hoch zufrieden“, sagt HSV-Mannschaftsbetreuer Mike Golon.

Das Inselteam war in Cottbus nur mit elf Spielern angetreten. Die jungen Akteure (A-Junioren) des Teams fehlten, sie standen zur selben Zeit gegen Torgelow/Pasewalk (21:20 gewonnen) auf der Platte.

Spielmacher Gordon Wicht war nicht fit, er lag unter der Woche mit Fieber im Bett. Zu allem Überfluss hatte Christopher Neidel nach dem Warmmachen Probleme an der Schulter. Und während des Spiels verletzten sich Patryk Biernacki und Michal Statkiewicz jeweils am Sprunggelenk.

Der HSV ging mit 2:0 in Führung. Cottbus kam schnell wieder heran. Es ging hin und her, kein Team erspielte sich einen richtigen Vorteil. Nur einmal, beim 11:10, führte der Tabellenführer. „Unser Rückraum funktionierte hervorragend. Da Wicht zunächst auf der Bank Platz nahm, besetzte Patrick Glende die Mitte. Biernacki und Statkiewicz übernahmen den rechten und linken Rückraum. Das hat sehr gut funktioniert. Die Drei haben zusammen 20 Tore erzielt“, berichtet Golon.

Nach dem Seitenwechsel kam der HSV genauso konzentriert zurück in die Partie. So gelang sogar erstmals eine Drei-Tore-Führung, die bis zum 22:19 Bestand hatte. Dann allerdings ereilte den HSV eine mehr als unglückliche Phase. Nacheinander verletzten sich Biernacki und Statkiewicz, so dass die angeschlagenen Wicht und Neidel doch noch einspringen mussten. „Beide machten ihre Sache hervorragend“, lobte Golon. Trotzdem ging die unglückliche Phase weiter, denn durch einige Zwei-Minuten-Strafen schrumpfte der Vorsprung. Cottbus kam auf 23:23 heran, doch auch diese hektische Phase des Spiels überstand der HSV.

Vor allem Torhüter Lech Krynski konnte wieder auf voller Linie überzeugen. Der Pole machte einige Cottbusser Würfe zunichte. So verwarfen die Hausherren sechs Siebenmeter. Die Usedomer bekamen das Spiel wieder in den Griff und gingen wieder in Führung – bis 15 Sekunden vor dem Abpfiff.

HSV: Krynski, Fornal; Glende 9, Teetzen, Leow 4, Wicht 1, Biernacki 6, Nowomieski 1, Statkiewicz 5, Dübener 4/1, Neidel Zeitstrafen: HSV 5, LHC 4 Zuschauer: 1125

Andreas Dumke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Stralsund. Im Jahn-Sport-Forum in Neubrandenburg steigt morgen um 18.30 Uhr das große Derby zwischen den Handballern des Stralsunder HV und des gastgebenden Fortuna in der Ostsee-Spree-Oberliga.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.