Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Hier kann man Kampfkunst lernen

Hier kann man Kampfkunst lernen

In Bansin gibt es ein Camp für Fortgeschrittene und Anfänger

Bansin Vom 3. bis zum 6. August ist der Tai-Jitsu Kampfkunstverein Bansin Ausrichter eines Trainingscamps sowohl für fortgeschrittene Kämpfer als auch Anfänger oder Interessenten an dieser Sportart. In der Sporthalle der Grundschule-Bansin werden hochkarätige Vertreter dieser Sportart als Referenten auftreten. Zugesagt hat Heinrich Böhmer aus Wichterich, Traäger des 10. Dan im Tai-Jitsu/Jiu-Jitsu. Auch der Mönchengladbacher „Hanshi“ Peter Brockers, Träger des 10. Dan im Karate, hat seine Teilnahme als Lehrkraft zugesagt.

Vermittelt werden Verteidigungstechniken für die Praxis aus unterschiedlichen Kampf-Stilen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Unabhängig von Alter, Größe, körperlicher Statur und Verfassung werden individuelle Techniken trainiert, daher sind auch Kampfsportunerfahrene willkommen.

Die Lehrgangsgebühr beträgt 80 Euro. Interessenten können sich beim Vereinschef Johannes Friedrich (☎ 0171/23 58 46 1).

Weitere Informationen unter www.taijitsu-bansin.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Verstehen sich beruflich und privat gut: (v. l.) Christian Schmoll, Geschäftsführer von Molinaris, Mika Cordes, Nahier Efrem, Efrem Fesshaye und Yordanos Sebhatur. Fotos (2): Jana Franke

Seit Anfang Juni ist Tobias Böse Willkommenslotse der Kreishandwerkerschaft Wismar / Er öffnet Betriebe in der Region für die Möglichkeit, mit Flüchtlingen zu arbeiten

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.