Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom Hohendorfer SV fordert RW Wolgast heraus
Vorpommern Usedom Sport Usedom Hohendorfer SV fordert RW Wolgast heraus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:43 25.10.2018
Standen sich zuletzt in einem Pflichtspiel in der Saison 2013/14 gegenüber: Der Wolgaster Marco Kollhoff (l.) und der Hohendorfer Markus Gebhardt. Quelle: Wolfgang Dannenfeldt
Wolgast

Auch in der Fußball-Landesklasse ist wieder Derby-Zeit. Im Wolgaster Sportforum steht das Nachbarschaftsderby zwischen Rot-Weiß Wolgast und dem Hohendorfer SV 69 an. Von der Tabellenkonstellation eine klare Sache für die Peenestädter, die derzeit Vierter sind. Die Hohendorfer, auf Rang 14 platziert, haben durch den 3:1-Sieg über Sturmvogel Lubmin wieder ein wenig Hoffnung geschöpft. Und dennoch wird es morgen für ihren Trainer, Axel Borck, wieder die dringlichste Aufgabe sein, ein vollzähliges Team auf die Beine zu stellen. Schafft er es, kann man sich sicher sein, dass Hohendorf mit nimmermüdem Einsatz zu Werke gehen wird.

Davon ist auch RW-Trainer Erik Liedtke überzeugt: „Wir werden auf einen hoch motivierten Gegner treffen. Es ist aber unser Ziel, zu gewinnen, um weiterhin unter den Top 5 zu bleiben“. Im Gegensatz zur Vorwoche fallen diesmal bei den Peenestädtern Torwart Zimmermann und Schönberger definitiv aus. Auch der Einsatz der angeschlagenen Kollhoff und Lanske ist fraglich.

Übrigens liegt der letzte Punktspielvergleich zwischen den beiden Ortsnachbarn schon wieder über vier Jahre zurück. Am 22. März 2014 hatte man sich im Peenestadion 1:1 getrennt.

Beim dritten Landesklasse-Team der Region, dem FC Insel Usedom, hat man nach der 1:3-Niederlage gegen Wolgast nicht vor, Trauerarbeit zu leisten. Vielmehr sind die Blicke des Tabellendritten darauf gerichtet, morgen beim FSV Garz (10.) den Negativtrend zu stoppen. „Wir werden alles dafür tun, um etwas Zählbares mitzunehmen“, sagt Roman Maaßen, der FCU-Co.-Trainer. „Natürlich wissen wir, dass der Gegner kein schlechter ist.“ In welcher Besetzung die Bansiner morgen die Reise auf die Nachbarinsel antreten, wusste Maaßen noch nicht. „Wir haben einige Verletzte, andere Spieler sind in Urlaub. Doch die, die auf dem Platz stehen, werden ihr Bestes geben“, verspricht der Coach.

In der Kreisoberliga hält der 9. Spieltag keinen großen Kracher bereit. Dennoch dürfte auch die Partie zwischen dem SV Kröslin und Aufsteiger Grün-Weiß Nadrensee (3.) die Blicke der Fußballfreunde auf sich ziehen. Ein Heimsieg des Tabellenneunten ist nicht ausgeschlossen. Voraussetzung ist allerdings, dass die Platzherren diszipliniert die vorgegebene Taktik ihres Trainers Carsten Niemann umsetzen. Auch für die Kicker des SV Ückeritz (7.) ist es wichtig, weiterhin fleißig Punkte einzufahren, um somit die vor ihnen liegenden Teams nicht aus den Augen zu verlieren. Der Gegner, SV Blesewitz (13.), wird ihnen aber die drei Zähler nicht kampflos überlassen. Wolfgang Dannenfeldt

Wolfgang Dannenfeldt

Ein spanndendes Wochenende steht vor den HSV-Teams. Es ist Derby-Zeit. Die Handballmänner fahren als Favorit nach Bad Doberan, die Frauen empfangen den Wolgaster HV.

25.10.2018
Lokalsport Zinnowiter Schwerathleten bärenstark - Eintracht-Hünen erobern Gold und Silber

Zinnowitzer Kraftsportler haben bei der WM in Trnava (Slowakei) abgeräumt. In mehreren Disziplinen holten die fünf Hünen vier Goldmedaillen und zweimal Silber.

24.10.2018

In einem kurzweiligen Punktspiel setzten sich die Frauen des FSV Grün-Weiß Usedom beim Pelsiner SV mit 2:0 durch. Tore: Sandra Mülling und Laura Keil.

23.10.2018