Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Hohendorfer SV verfehlt nur knapp den Fairness-Cup

Wolgast Hohendorfer SV verfehlt nur knapp den Fairness-Cup

In der Fußball-Kreisoberliga hat sich nach Abschluss der Saison 2016/17 der Greifswalder FC III als fairste Mannschaft erwiesen. Die Hansestädter landeten mit einem Quotienten von 1,77 auf Platz eins.

Wolgast. In der Fußball-Kreisoberliga hat sich nach Abschluss der Saison 2016/17 der Greifswalder FC III als fairste Mannschaft erwiesen. Die Hansestädter landeten mit einem Quotienten von 1,77 auf Platz eins. Ermittelt wird der Quotient aus der Punktwertung für Gelbe (1 Punkt), Gelb-Rote (3), Rote Karten (5) und Nichtantreten (10) und der Anzahl der Spiele. 33 Mal Gelb und zweimal Gelb-Rot wurden den GSC III-Aktiven gezeigt.

Nur knapp hinter den Boddenstädtern platzierte sich der neue Kreis-Champion und Aufsteiger zur Landesklasse, der Hohendorfer SV, auf Rang zwei. 32 Gelbe, einmal Gelb-Rot und einmal Rot, ergeben einen Quotienten von 1,81.

Zweitfairstes Team aus Sicht der hiesigen Region ist der FSV Grün-Weiß Usedom mit einem Quotienten von 1,9. Schlusslichter in der höchsten Spielklasse des Kreisfußballverbandes Vorpommern-Greifswald sind Eintracht Zinnowitz (64 Punkte/Quotient 2,9) und SV Kröslin (76/3,45). Deshalb aber die Krösliner als „böse Buben“ abzustempeln, wäre ungerecht.

„Wir haben vielleicht nicht den Bonus bei den Unparteiischen wie manch andere Vereine“, sagt SVK-Co-Trainer Fritz Ziegler. „Aus unerklärlichen Gründen wird schon mal öfter gegen unsere Jungs die eine oder andere Karte gezückt.“

Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Grevesmühlen
Startschuss für den 1000-Meter-Lauf: Zweieinhalb Runden mussten die Jungs der Altersklasse 13 dafür um den Tannenbergsportplatz laufen.

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.