Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Hohensee United Dritter bei Saisonfinale

Zinnowitz Hohensee United Dritter bei Saisonfinale

Beach-Soccer-Landesmeisterschaft: Rostocker Robben schaffen Titel-Hattrick / United II auf Rang sieben

Zinnowitz. war der Austragungsort des vierten und letzten Turniers um die Beachsoccer-Landesmeisterschaft. Mit den Rostocker Robben siegte der Deutsche Meister (GBSL-höchste Spielklasse), der somit in der Summe durch die Erfolge in Binz und Neustadt-Glewe, Landesmeister wurde, zum dritten Mal in Folge.

Der Vizemeister des Vorjahres, Hohensee United, hatte in dieser Saison nicht immer das nötige Schussglück und wurde in der Gesamtwertung Vierter. Allerdings trat der Beachsoccer-Verein mehrmals mit zwei Mannschaften an, was bislang einzigartig ist. United II belegt den siebenten Platz.

„Natürlich hätten wir gern das Finale erreicht. Man muss aber schon bemerken, dass wir in MV mit den beiden GBSL-Teams die stärkste Konkurrenz überhaupt haben. Wir sind mit unserem Abschneiden unserer Mannschaften nicht unzufrieden,“ sagt United-Präsident Christian Domann.

Beide Teams waren optimal gestartet: United II siegte durch einen Neunmeter von Heiko Kruse mit 1:0 gegen den FC Förderkader R.G. Die erste Mannschaft traf auf die RG Knappenschmiede und setzte sich mit 2:1 durch.

Das United-Team II musste dann gegen die Favoriten ran. Gegen den 1. FC Versandkostenfrei unterlag man mit 1:4. Gegen die Robben geriet man früh ins Hintertreffen, konnte aber im zweiten Spielabschnitt gelungene Kombinationen zeigen. Am 7:4-Sieg der Robben gab es aber nichts zu rütteln.

Hohensee I lag gegen Primus Inter Pares aus Schwerin nach drei Minuten mit 0:3 zurück. Im zweiten Abschnitt überzeugte United auf spielerischer und kämpferischer Linie. Angeführt vom dreifachen Torschützen Torsten Abraham, gewann man noch mit 4:3. „Ich weiß auch nicht, was los war“, sagte Angreifer Christian Jahrling. „Das war gar nichts in der ersten Hälfte. Wir haben uns neu motiviert und das Ding gedreht.“ Der Gruppensieg gelang durch ein 3:0 über „Logger in Jogger“.

Im Halbfinale traf man auf die Robben. Die taktisch disziplinierten Rostocker ließen sich zu keinerlei Geplänkel verleiten. Die 1:0-Führung zur Pause hätte die United ausgleichen können, der Konter brachte stattdessen aber das 2:0. Nationalspieler Christoph Thürk erzielte mit sehenswertem Fallrückzieher das 3:0. Der 1:3-Anschlusstreffer kam zu spät.

Das für die Zuschauer attraktivste Spiel war das Match um den fünften Platz. United II drehte gegen „Logger in Jogger“ den 0:1-Pausenrückstand durch Schlieter und Tampe auf 2:1, ehe man kurz vor Ultimo durch einen Freistoß den Ausgleich kassierte. Im Neunmeterschießen stand es nach drei Schützen nur 1:1, so dass weiter geschossen werden musste. Hohensee-Keeper Jens Hoffstädt entschärfte vier Strafstöße und wurde dadurch zum besten Keeper der Veranstaltung gekürt. Heiko Kruse sicherte dann Rang fünf.

Im kleinen Finale traf United I auf „Versandkostenfrei“. Die Rostocker wollten unbedingt die Vize-Meisterschaft erreichen, um an der Nordostdeutschen Meisterschaft (30./31. Juli in Zinnowitz) teilnehmen zu können, sie führten 2:0 zur Pause. Doch United war gleichwertig. Im zweiten Abschnitt legte man noch eine Schippe drauf und konnte auch diese Partie drehen. Dreimal war Christian Domann zur Stelle und besorgte den 3:2-Endstand. Dieser wurde eine Minute vor Schluss von Lars Widmer mustergültig vorbereitet.

Olaf Schröder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Bergen/Grimmen
Lina Jarmer, Hannah Schölzke, Carlotta Marie Franz, Nele Heidrich, Kim Celine Grafe (hinten) sowie Pauline Sledz und Sina Suhr (vorne) kamen erfolgreich von den Kinder- und Jugendspielen aus Grimmen wieder auf die Insel.

Starker Auftritt des 1. LAV Bergen bei den Kinder- und Jugendsportspielen in Grimmen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.