Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Regenschauer

Navigation:
Holz-Adler fällt erst nach 181 Schuss

Wolgast Holz-Adler fällt erst nach 181 Schuss

Einmal im Jahr treffen sich die Wolgaster Sportschützen zum Adler-Schießen. Die Schützen stellen dazu einen Holz-Adler auf, der abgeschossen werden muss.

Wolgast. Einmal im Jahr treffen sich die Wolgaster Sportschützen zum Adler-Schießen. Die Schützen stellen dazu einen Holz-Adler auf, der abgeschossen werden muss. „Das Schießen auf den Adler hat nicht nur bei uns im Verein eine lange Tradition“, sagt Aribert Collin, stellvertretender Vorsitzender des Sportschützenvereins. „Das geht weit in die Anfänge des Schützentums zurück. Zumeist ist es ein Schießen, das nicht so ernst genommen wird und dem geselligen Miteinander dient.“

In Wolgast rupften die 21 Teilnehmer den Adler mit insgesamt 181 Schuss in zweieinhalb Stunden. Sie schossen Apfel, Zepter, Krallen, Flügel, Schwanz und Kopf ab, nur noch der Rumpf blieb übrig.

Nach nur zwei Schuss stand dann der Gewinner fest: Helmut Gerhardt ist der neue Adlerkönig des Wolgaster Schützenvereins.

Manfred Collin

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Der Spitzenreiter der Kreisoberliga setzt sich gegen den Tabellenzweiten Jarmen mit 2:1 durch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.