Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Gewitter

Navigation:
Im Doppel besser als im Einzel

Berlin/Wolgast Im Doppel besser als im Einzel

Monika Gundlaff von Motor Wolgast war bei den Norddeutschen Meisterschaften im Tischtennis von den hiesigen Vereinen die einzige Vertreterin.

Berlin/Wolgast. Monika Gundlaff von Motor Wolgast war bei den Norddeutschen Meisterschaften im Tischtennis von den hiesigen Vereinen die einzige Vertreterin. In der Altersklasse 70 trat sie in der Vorrunde gegen die amtierende Europameisterin Gudrun Engel aus Berlin an. „Das ist doch eine wunderbare Sache, auch wenn ich verloren habe“, sagte Gundlaff. Mit 4:11, 4:11 und 8:11 zog die Wolgasterin den Kürzeren. Ihr zweites Einzel verlor sie gegen Renate Naprevala (Hamburg) mit 0:3.

Im Doppel spielte die Wolgasterin mit Christine Scharlau aus Stralsund. Sie holten gegen ein Hamburger Duo ein 0:2 auf, verloren den Entscheidungsatz dann aber knapp. Im Mix spielte sie mit dem Kieler Dieter Kurth. Das Auftaktspiel endete 3:2. Im Halbfinale scheiterte das Duo an den späteren Turniersiegern Baron/Volk. „Das war eine sehr schöne Meisterschaft mit beachtlichem Niveau“, sagte Monika Gundlaff.

Gert Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck
Franz Mende (M.) von der C-Jugend der SG Vorpommern beim Sprungwurf. Er traf drei Mal.

Vorpommern-Team besiegt Tabellenzweiten Neubrandenburg

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.