Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Inselhandballer bei Turnier Zweiter

Ahlbeck Inselhandballer bei Turnier Zweiter

Der Stralsunder HV gewinnt den Jacob-Cement-Cup in beeindruckender Manier

Voriger Artikel
Aufstiegsregeln für Saison 2017/18
Nächster Artikel
18 Tennisspieler sammeln Punkte für ihre Leistungsklasse

Christoph Dübener, hier im Spiel gegen Stralsund, bei einem seiner Vorstöße. Er wurde mit dem HSV Insel-Usedom Zweiter.

Quelle: Andreas Dumke

Ahlbeck. Nach dem Sieg beim Ospa-Cup in Doberan (OZ berichtete) bewiesen die Stralsunder Handballer, Ligakonkurrenten des HSV Insel Usedom, ihre bestechende Frühform auch beim Jacob-Cement-Cup auf der Insel Usedom. Wieder bezwangen die Hanseaten ein höherklassigeres Team. Während in der Vorwoche Zweitligist HC Empor Rostock dran glauben musste, war es diesmal Pogon Stettin, Zehnter der polnischen 1. Liga. Und im Finale setzten sich die Stralsunder gegen den HSV sehr beeindruckend durch.

Wir brau- chen die Tests, um die neuen Spieler zu integrieren.“Nico Scheer, Vorstand

Turnierergebnisse

HSV Insel Usedom –

Fortuna Neubrandenburg 27:20

Stralsunder HV – Pogon Stettin 25:24

(5:4 im Siebenmeterwerfen)

P. Stettin – F. Neubrandenburg 28:19

HSV Insel Usedom – Stralsund 15:27

In dem Vierer-Turnier standen sich zunächst aber Gastgeber HSV Insel Usedom und der Liga-Rivale Fortuna Neubrandenburg gegenüber. Die Hausherren gewannen mit 27:20. „Zu Beginn der Partie hatten wir allerdings noch leichte Probleme. Das Spiel wurde mit zunehmender Spielzeit besser. Für uns sind diese Tests noch sehr wichtig, um die neuen Spieler zu integrieren. Man sieht, dass da noch etwas die Bindung fehlt. Glücklicherweise ist bis zum Ligaauftakt aber noch etwas Zeit", zieht GmbH-Geschäftsführer Nico Scheer ein erstes Fazit.

Dann kam das interessanteste Match dieses Turniers. In der regulären Spielzeit (zweimal 25 Minuten) konnte sich Pogon Stettin zwischenzeitlich auf sechs Tore Unterschied absetzen. Doch Stralsund holte den Rückstand in hervorragender Manier auf, ohne aber den Siegtreffer erzielen zu können. Die Entscheidung fiel im Siebenmeter-Werfen. Hier hatte Stralsund mit 5:4 die Nase vorn. Ausgerechnet Michal Bruna, der viele Jahre beim SHV spielte, hatte nicht für Pogon getroffen. Bei den Polen waren noch weitere dem Publikum bekannte Spieler dabei: Mateusz Zaremba und Wojciech Zydron, die ehemals beim HSV Insel Usedom aktiv waren.

Nach einer kleinen Pause ging es weiter mit dem Spiel um Platz drei. Gegen Fortuna Neubrandenburg übernahmen die Polen von Beginn an die Initiative. Die unerwartete Niederlage gegen Stralsund nagte wohl noch ein bisschen an der Ehre des polnischen Erstligisten, der teilweise sehr robust agierte. Auch wenn sich die Neubrandenburger alle Mühe gaben, eine Chance hatten sie in dieser Begegnung kaum. Immer wieder wurden über den spielstarken Regisseur, Michal Bruna, schnelle Konter gefahren, die auch meist sicher verwandelt wurden.

Das anschließende Finale verlief dann allerdings ebenso einseitig. Während HSV-Trainer Piotr Frelek verständlicherweise noch viel personell ausprobierte, scheinen die Stralsunder ihre optimale Besetzung schon gefunden zu haben. Schnell führten die Hansestädter mit 4:0. Sie ließen den sicheren Vorsprung auch nicht mehr schrumpfen. Zwischenzeitlich nahm die Partie allerdings auch ein wenig an Härte zu, allerdings ohne komplett aus dem Ruder zu laufen. Am Ende gipfelte dies jedoch in roten Karten für Christopher Neidel (HSV) und Jakub Vanek (SHV). Schlussendlich setzten sich die Gäste aber verdient mit 27:15 durch.

„Jacob Cement“-Geschäftsführer Edward Scharkau und Nico Heidenreich, Geschäftsführer des HSV, zeichneten Lucas Kladek-Markau vom Stralsunder HV als besten Spieler und Lech Krynski vom HSV als besten Torhüter aus. „Auch wenn wir nicht ganz oben gestanden haben, war das ein guter Test für die Mannschaft bei diesem gut besetzten Turnier. Nächste Woche geht es dann nochmal zum Turnier nach Neubrandenburg und dann wird es für uns schon ernst", sagt Heidenreich.

Andreas Dumke

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck

Die Inselhandballer treffen auf Neubrandenburg, Stralsund und Stettin

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.