Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Jüngerer Jugendjahrgang überrascht bei Turnier

Ahlbeck Jüngerer Jugendjahrgang überrascht bei Turnier

Die SG Vorpommern II gewinnt „Seebad Ahlbeck Cup“

Ahlbeck. Die Punktspiele sind beendet. Dennoch trafen sich die C-Junioren-Handballer nochmals zu einem Turnier, gespielt wurde um den Seebad Ahlbeck Cup. „Wir nutzen dieses Treffen, um die Saison locker ausklingen zu lassen“, sagt Mike Blobel, Trainer der SG Vorpommern. „Da aus unserem Team ausreichend Spieler anwesend waren, haben wir in den jüngeren und älteren Jahrgang aufgeteilt“, so Blobel. Mannschaften aus Berlin, Brandenburg und Stettin vervollständigten das Teilnehmerfeld.

„In den anderen Bundesländern sind im Jugendbereich andere Spielsysteme vorgeschrieben. Hier und da darf, anders als bei uns, mit Ballharz gespielt werden“, sagt Blobel. Man einigte sich schnell. So agierten die Usedomer eher mit einer defensiven Abwehr (verteidigt wurde zwischen Sechs- und Neunmeterraum), während die Grünheider (Berlin) mit einer offensiven Abwehr (im 3:3-System) spielten.

Überrascht hat der jüngere Jahrgang der SG Vorpommern. Er gewann vier Spiele und wurde Turniersieger vor Grünheide, Stettin, Vorpommern I und der HSG RSV Teltow/Ruhlsdorf. Bester Spieler des Turniers war der Grünheider Ben Scheer. Carl Mertins (SG Vorpommern) warf die meisten Tore und der Pole Kusy wurde als bester Torwart geehrt. „Beim Turnier ging es vorrangig um den Spaß am Handballspielen, den haben die Jungs gehabt“, sagt Blobel.

re

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.