Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Karlshagen wohl kaum noch vorm Abstieg zu retten

Oberliga Karlshagen wohl kaum noch vorm Abstieg zu retten

Angesichts des Tabellenstandes war man sich im Lager des FSV schon über die Bedeutung des Spiels bewusst. So konnte auch in guter Besetzung aufgelaufen werden. Mit einer stabilen Deckung wollte man den Gegner kontrollieren und möglichst mit einem frühen Führungstreffer verunsichern.

te man den Gegner kontrollieren und möglichst mit einem frühen Führungstreffer verunsichern. Doch Behrenhoff organisierte die Abwehr so umsichtig, dass der FSV spätestens am Strafraum mit seinem Latein am Ende war. Auch nach dem 0:1 (25.) waren die Gastgeber weiterhin bemüht, dem Spiel mit großer Kampfmoral noch eine Wende zu geben. Aber die wenigen Fernschüsse von Pagel und Schlieter waren zu wenig, um für echte Torgefahr zu sorgen. Dann stellte der FSV um. So war noch einmal Power im Spiel, doch klare Chancen gab es nicht. In der 60 Minute fiel das 0:2. Nun lief nicht mehr viel zusammen. In der Schlussphase konnten die Eintrachtler durch zwei verwandelte Foulelfmeter auf 4:0 erhöhen.

Nun wird man sich mit dem Abstieg abfinden müssen. „Doch die Truppe wird zusammen bleiben. In der nächsten Saison wollen wir mit einer starken Serie wieder oben mitspielen. Wir hatten oftmals große Personalsorgen und auch die Einstellung stimmte nicht immer“, so Mittelfeldspieler Steffens.

 

gn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.