Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Karlshagener Team U 70 und Bansiner U 16 erfolgreich

Vorpommern Karlshagener Team U 70 und Bansiner U 16 erfolgreich

Die Tennis-Oldies aus dem Inselnorden sind weiterhin Tabellenführer

Vorpommern. Morgen treten die Damen 40 des Tennisvereins Zinnowitz bei der HSG Greifswald mit dem Willen an, in der Verbandsligatabelle nicht weiteren Boden zu verlieren, mit Sicherheit keine leichte Aufgabe. Größere Chancen haben die Mädchen der Altersklasse U 16 vom TC Blau-Weiß Bansin. Sie spielen am Sonntag auf der Anlage im Buchenpark gegen den TC Pinnow.

Das U 70-Team aus Karlshagen hat unter der Woche einen 3:0-Erfolg über den TC Pinnow geschafft. Nach Erfolgen von Klaus Sommer (6:3, 6:2) und Rolf Hüffmeier (6:4, 6:3) wurde auch im Doppel gepunktet. Rolf Scharlau und Ulrich Meyer setzten sich gegen Parisch/Hölzer mit 6:0 und 6:1 durch. Die Oldies aus dem Insel-Norden sind weiter Tabellenführer.

Die Damen 30 des TV Zinnowitz verloren ihr Auftaktspiel in der MV-Oberliga gegen Blau-Weiß Rostock mit 1:5. Für den einzigen Punkt sorgte überraschend Meike Ewald, an Nr.4 gesetzt, die Juana Hilleberg in einem spannenden Match mit 7:5, 3:6 (10:6) in die Schranken wies.

Das Verbandsligateam des TC BW Bansin der Altersklasse U 16 kam bei BW Rostock zu einem 3:0 Erfolg, der noch an Bedeutung gewinnt, da Bansin unter anderem mit der erst zehnjährigen Charlotte Klein angetreten war. Ann Elain Teetzen gewann gegen Julia Konradi zunächst mit 6:3. Anschließend setzte sie ihre Stärken noch besser ein und gewann mit 6:0. Charlotte Klein spielte gegen die 13-jährige Kristina Klein. Nach einem 6:3 im Auftaktsatz ließ sich Charlotte auch im zweiten Satz von einem 0:2-Rückstand nicht irritieren. Sie spielte beherzt weiter und wurde mit dem 6:4-Erfolg belohnt. Auch im Doppel war Charlotte dabei. Sie freute sich zurecht über den 6:4 und 6:1-Erfolg.

In der Männer Verbandsliga hatte der TC BW gegen BW Neuenkirchen keine Chance. Für das Bansiner Männerteam hagelte es beim Staffelfavoriten in Neuenkirchen eine klare 1:5-Niederlage. Der an Position Nr. 3 aufgebotene Mariusz Tondor konnte durch einen 6:1, 6:1-Erfolg den Ehrenpunkt sichern. Tim Böhnstedt, Sven Teetzen und Thomas Schnaak unterlagen in den Einzelspielen deutlich. Im Doppel schnitten Tondor/ Schnaak mit 2:6/3:5 noch respektabel ab.

Wd / Gn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.