Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Koserow besiegt Heringsdorf: Bester Mann war Kenneth Böge

Sport Koserow besiegt Heringsdorf: Bester Mann war Kenneth Böge

Insel Usedom — In der Tischtennis-Kreisliga standen sich Blau-Weiß Heringsdorf II und Empor Koserow gegenüber.

Voriger Artikel
Ahlbecker Kegler auf Rang drei
Nächster Artikel
Eintracht weiter Tabellenführer

Kenneth Böge.

Quelle: gn

Insel Usedom — In der Tischtennis-Kreisliga standen sich Blau-Weiß Heringsdorf II und Empor Koserow gegenüber. Zwar mussten die Spieler aus der Inselmitte ohne Marco Weidemann, ihre Nr.1, auskommen, dennoch gelang ein 10:6-Sieg. Nach einem 1:1 im Doppel ging es in der ersten Einzelrunde zwischen dem Koserower Ingo Griebsch und dem Heringsdorfer Heinz Wesemann das erste Mal über fünf Sätze. Ganz eng waren die ersten drei: 14:16/12:10/14:12. Die folgenden zwei gewann Griebsch, der sich damit als 3:2-Sieger durchsetzte. Auch zwischen Christian Schneider (BW) und Manfred Stelter gab es ein 3:2. Horst Deptalla, der Ralf Zimmermann mit 3:1 bezwang, holte den dritten Punkt für Blau-Weiß, während Mitspieler Günter Krause gegen Kenneth Böge mit 0:3 verlor.

In der zweiten Einzelrunde standen sich die Nr.1-Spieler gegenüber. Schneider musste nach dem 1:3 aber die Überlegenheit von Böge anerkennen: „Er hat alles getroffen. Da hatte ich keine Chance.“

Krause holte einen Punkt, während Deptalla und Wesemann mit jeweils 2:3 verloren. Zwischenstand: 6:4 für Koserow. Der dritte Einzelblock war dann mit drei Fünfsatzspielen wieder äußerst spannend.

Deptalla lieferte Böge, der insgesamt 4,5 Punkte erspielte, einen großen Kampf, verlor aber mit 2:3. In diesem Durchgang holte Koserow drei von vier Punkten. Im letzten, zu dessen Beginn es 5:9 aus Heringsdorfer stand, gelang Schneider die Resultatsverbesserung. Pech hatte Wesemann, der sein drittes Fünfsatzspiel verlor und damit für den Sieg der Koserower sorgte.

Durch einen 10:5-Erfolg revanchierte sich Koserow I beim SV Gützkow für die erlittene Hinspielniederlage. Beide Empor-Doppel siegten. Danach wurde der Vorsprung ausgebaut. In veränderter Besetzung überzeugte das Inselteam mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung. Einmal mehr war Marco Weidemann mit 4,5 Punkten der überragende Spieler. Kenneth Böge steuerte 2,5 Punkte bei. Ingo Griebsch und Manfred Stelter erzielten jeweils 1,5 Punkte.

In der Kreisklasse verlor das mit Nachwuchsspielern aus Heringsdorf und Koserow gebildete Team BW Heringsdorf III gegen den TTSV Anklam 7 deutlich mit 1:10. Den Ehrenpunkt erkämpfte Julia Große durch einen klaren 3:0-Erfolg. Der Nachwuchs freute sich zudem über einige Satzgewinne.

 



gn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.