Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Kreissportbund unterstützt Vereine und Organisationen

Anklam Kreissportbund unterstützt Vereine und Organisationen

KSB Vorpommern-Greifswald ist größter Sportverein in MV / 40 Veranstaltungen pro Jahr werden organisiert

Voriger Artikel
Wolgaster Fußballverein ehrt langjährige Übungsleiter
Nächster Artikel
Judoka überzeugen mit 12 Siegen

Auch beim Sportfest der Gymnasien Vorpommerns haben die Mitglieder der Geschäftsstelle des Kreissportbundes geholfen.

Quelle: Foto: Ksb

Anklam. Die Mitarbeiter der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Vorpommern-Greifswald (KSB) haben immer alle Hände voll zu tun. Erst kürzlich waren sie die Mitorganisatoren des Sportfestes der Gymnasien Vorpommerns, an dem 900 Aktive in den Sportarten Leichtathletik, Basketball, Fußball und Volleyball in Greifswald wetteiferten. Gewonnen hatte das Friedrich-Ludwig-Jahn Gymnasium Greifswald vor dem Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums Bergen und dem Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Greifswald.

OZ-Bild

KSB Vorpommern-Greifswald ist größter Sportverein in MV / 40 Veranstaltungen pro Jahr werden organisiert

Zur Bildergalerie

„Wir helfen natürlich gern“, sagt Thomas Plank, der KSB-Geschäftsführer. Er und sein Team kümmern sich vorrangig aber um die Vereine, die zum KSB gehören. Derzeit sind es 362 sowie fünf Kreisfachverbände und zwei Stadtsportbünde. Knapp 40000 Sportler gehören zum KSB. „Damit sind wir der größte Sportbund in MV“, sagt Plank, der mit seinen Mitarbeitern Marina Wodrich (Finanzen), Thomas Kretzschmar (Vereinsberater) und Gudrun Pechstein (Mitarbeiterin) seit einem Jahr in Anklam „residiert“. „Dieser Standort hat sich inzwischen bewährt“, sagt Plank. Durch die zentrale Lage im Landkreis könnten die KSB-Mitarbeiter viel öfter und schneller bei den Sportvereinen vor Ort helfen und beraten. „Und auch die Abstimmung untereinander ist besser geworden“, sagt Plank. „Früher ging vieles eben nur per Telefon.“ Und zu besprechen gibt es mit den Vereinen sowie anderen Organisationen jede Menge.

„Bei den Vereinen geht es vor allem darum, Fragen der Aus- und Fortbildung von Übungsleitern und Vorstandsmitgliedern zu organisieren sowie bei der Vereinsführung zu unterstützen“, sagt Plank. „In den Vereinen wollen wir vor allem beratend tätig sein. Wir helfen bei der Ausarbeitung von Anträgen und Abrechnungen. Es geht hier um punktuelle Hilfe.“ So organisiert der KSB auch Kurzschulungen beispielsweise zum Thema „Steuergestaltung und Buchung im Verein“. „Vieles machen wir allein, so die Übungsleiter-Ausbildungen. Uns stehen aber auch Fachkräfte zur Verfügung“, sagt Plank. Im Landkreis sind es die vielen sportlichen Maßnahmen, bei denen die KSB-Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite stehen. Gut 40 Veranstaltungen pro Jahr kommen da zusammen. „Höhepunkte in diesem Jahr waren bisher der Olympische Tag, die Kinder- und Jugendspiele in mehreren Sportarten und auch integrative Sportfeste“, berichtet Plank. Da gibt es kaum Erholungsphasen für die KSB-Mitarbeiter, die sich schon jetzt auf den 7. Oktober freuen. Dann findet das integrative Sportfest „Sport für Jedermann“ in Greifswald statt.

Ralf Edelstein

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Griechische Trauminsel
Warmes Abendlicht über Oia mit seinen kleinen Kapellen. Je später der Tag, umso schöner wird die Szenerie.

Santorin ist die Perle der Kykladen. Am schönsten ist es im Oktober, wenn die Massen schon weg sind. Dann ist mehr Platz in den weißen Gassen für ein letztes sommerliches Selfie, bevor die Saison zu Ende geht. Die Insel ist ein Sinnbild für Romantik schlechthin.

mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.