Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Latte und Pfosten standen FCU-Team im Weg

Latte und Pfosten standen FCU-Team im Weg

Usedom. In Usedom verloren die Kreisoberliga-Fußballerinnen des FC Insel Usedom gegen den Stralsunder FC mit 0:4. Das Team von Kapitänin Sandra Mülling bleibt damit weiter auf dem letzten Platz.

Usedom. In Usedom verloren die Kreisoberliga-Fußballerinnen des FC Insel Usedom gegen den Stralsunder FC mit 0:4. Das Team von Kapitänin Sandra Mülling bleibt damit weiter auf dem letzten Platz. „Das Ergebnis lässt eine klare Unterlegenheit vermuten, doch die Niederlage fällt viel zu hoch aus. Stralsund hatte einige individuell starke Spielerinnen und eine sichere Torhüterin. Wir haben alles gegeben, hatten aber zu viel Pech“, sagte Torfrau Mülling, die nach langer Verletzung, ebenso wie Franzi Utes, ihr Comeback gab. Sechs Schüsse gingen an Pfosten oder Latte. Oesterheld, Goersch und Stahl fehlte jeweils das Quäntchen Glück. Die ausgeglichener besetzten Gäste waren läuferisch überlegen und im Abschluss etwas besser. Der FCU geriet bis zur Pause mit 0:2 in Rückstand. Das zweite Gegentor war jedoch, nach Foul an Mülling, irregulär. Die Abwehr um Svantje Stahl machte insgesamt einen guten Job. Nach dem Seitenwechsel wurde offensiver versucht, den Rückstand wettzumachen. Doch Kontertore, nach leichten Ballverlusten, wurden bestraft. „Wir bedanken uns bei den Usedomer Fans und bei den Wild Cats für die tolle Unterstützung“, so Mülling, die ihrem Team eine gute Moral bescheinigte.

Von Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.