Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sport Usedom D-Junioren von Rot-Weiß gewinnen in Waren 9:1
Vorpommern Usedom Sport Usedom D-Junioren von Rot-Weiß gewinnen in Waren 9:1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:06 29.10.2018
Die Wolgaster B-Jugend – im Bild Moritz Schwarzenberg – verlor gegen Hanse Neubrandenburg mit 0:9. Quelle: Verein
Wolgast

In der Fußball-Nachwuchs-Landesliga bleiben die Wolgaster D-Junioren auf Erfolgskurs. Der 9:1-Erfolg beim SV Waren 09 war der sechste Sieg nach sieben Spielen. Unterdessen hatten die Rot-Weißen C- und B-Junioren kein erfolgreiches Wochenende. Beide Teams kamen trotz Heimvorteil deutlich unter die Räder.

B-Junioren FC RW Wolgast – Hanse Neubrandenburg 0:9 (0:6). RW-Trainer Michael Müller hatte seine Schützlinge vor der Partie gegen den Tabellenzweiten, Hanse Neubrandenburg, ausdrücklich gewarnt: „Geht eng an die Leute ran. Wir dürfen Hanse nicht ins Spiel kommen lassen, sonst gehen wir unter.“

In der ersten Viertelstunde klappte das auch ganz gut, doch kaum hatten die Peenestädter den ersten Gegentreffer kassiert, war es schon mit der Herrlichkeit vorbei. In der Folge luden die Wolgaster den Gegner praktisch zum Toreschießen ein. Fünf weitere Male klingelte es bis zum Pausenpfiff im RW-Kasten. Das brachte Coach Müller so richtig auf die Palme: „Mitverantwortlich für das schwache Auftreten ist unser Mittelfeld. Das existiert einfach nicht. Da hätten wir gleich in Unterzahl spielen können.“ Seine Pausenansprache hatte gesessen. Im zweiten Abschnitt ging seine Truppe weitaus engagierter zu Werke, auch wenn der Ball noch weitere drei Mal im Wolgaster Kasten zappelte. „Ich hoffe, dass wir uns im kommenden Spiel resoluter zeigen. Jeder Einzelne muss begreifen, dass man von Beginn an hellwach sein muss“, resümierte der Übungsleiter.

Tore: 0:1 (15.), 0:2 (21.), 0:3 (24.), 0:4 (32.), 0:5 (37.), 0:6 (39.), 0:7 (44.), 0:8 (60.), 0:9 (63.).

C-Junioren FC RW Wolgast – TSG Neustrelitz 1:5 (1:4). Bis Mitte der ersten Hälfte wussten die Schützlinge von RW-Trainer Michael Witt zu gefallen. Entschlossen hatte Keick nach einem 0:1-Rückstand schon kurz darauf gleichgezogen. „Ein schöner Spielzug, der gut von Dedering vorbereitet war und vom Schützen sicher verwandelt wurde“, lobte Witt. Doch seine Mine verfinsterte sich, als die Wolgaster Abwehr patzte und die TSG binnen 120 Sekunden per Doppelschlag auf 3:1 enteilte. „Da zeigte, dass wir mit den Spitzenmannschaften taktisch und spielerisch nicht mithalten können. Bei uns läuft noch zu viel über Einzelaktionen“, legte Witt den Finger in die Wunde. Auch wenn die Gastgeber nach der Pause eine Schippe drauf packten, ihre Mühen wurden nicht belohnt.Vielmehr kassierte RW-Schlussmann Marcel Teßendorf bis zum Abpfiff noch zwei weitere Treffer. „Die Defizite beim Umgang mit dem Ball sind einfach zu groß. Da haben wir im Training noch viel Arbeit vor uns“, hält der Wolgaster Verantwortliche mit seiner Kritik nicht hinter den Berg.

Tore: 0:1 Brettschneider (15.), 1:1 Keick (17.), 1:2 Binkowski (19.), 1:3 Behrens (21.), 1:4, 1:5 Teller (32./59.).

D-Junioren: SV Waren 09 – FC RW Wolgast 1:9 (1:6). Die jungen Peenestädter wurden ihrer Favoritenstellung jederzeit gerecht. Zwar stemmten sich die einheimischen Jungs von Beginn an gegen die Niederlage, doch die spielerischen Vorteile der RW-Talente waren schon beträchtlich. So gesehen, war die 6:1-Pausenführung jederzeit verdient. Auch im zweiten Abschnitt zeigten die Wolgaster, wer auf dem Platz das Sagen hat und drückten das auch mit drei weiteren Treffern aus. Dabei hatte das RW-Trainer-Duo Mirko Hering/Lars Schneider sein Team bunt gemischt, das heißt: Jeder durfte mal auf einer andern Position spielen. „Wichtig war, dass schön über die Außen gespielt wurde und auch im Abschluss nicht lange gefackelt wurde“, meinte Mirko Hering. Aus der gut funktionierenden Mannschaft hob Hering noch Tim-Leon Keick und Patrick Harnack hervor.

Tore: 0:1, 0:2 Keick (6./10.), 0:3 Sylvester (14.), 1:3 (23.), 1.4 Lifeld (24.), 1:5 Fellechner (25.), 1:6 Lifeld (26.), 1:7 Kadlubiec (26.), 1:8 Lifeld (54.), 1:9 Sylvester (60.).

Wolfgang Dannenfeldt

Lokalsport Knapper Sieg für Wolgaster Handballerinnen - WHV-Team setzt sich gegen HSV Insel Usedom mit 24:23 durch

In einer spannenden Handball-Partie hatten die Wolgaster Damen vor allem in der zweiten Spielhälfte die besseren Nerven. Sie holten ein 10:15 (Pausenstand) auf und gewannen gegen den HSV Insel Usedom etwas glücklich mit 24:23.

29.10.2018

Wer hätte das gedacht? Der Tabellenzweite, der HSV Insel Usedom, spielt beim Schlusslicht der Handball-Oberliga, dem Bad Doberaner SV, nur 31:30. Der Sieg gelingt erst spät – in der letzten Minute.

28.10.2018

Im Fußball-Landesklasse-Derby setzen sich die favorisierten Wolgaster im Heimspiel gegen den SV Hohendorf mit 4:0 durch. Die Gäste wehren sich lange gegen die Niederlage. Erst in den letzten 20 Minuten fallen noch drei Tore.

28.10.2018