Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 18 ° wolkig

Navigation:
Mit 60 PS über den Ziesa-Berg

Wolgast Mit 60 PS über den Ziesa-Berg

Nachdem die Rennsaison in diesem Jahr mit dem klassischen Endurolauf am 21. Februar in Kaltenkirchen mit einer regelrechten Schlammschlacht startete, hoffen die ...

Voriger Artikel
LOKALSPORT
Nächster Artikel
Wichtiger Erfolg für Sund-Handballer im Abstiegskampf

Die Enduro-Spezialisten müssen nicht nur natürliche Hindernisse befahren, es geht auch über Betonröhren, Autos und Reifen.

Quelle: Holger Testrich

Wolgast. Nachdem die Rennsaison in diesem Jahr mit dem klassischen Endurolauf am 21. Februar in Kaltenkirchen mit einer regelrechten Schlammschlacht startete, hoffen die Wolgaster Enduristen übermorgen auf etwas bessere Bedingungen. Dann erfolgt um 10 Uhr der Startschuss für den zweiten von acht Läufen zur Enduro-Landesmeisterschaft Mecklenburg-Vorpommern. Die Fahrer des stark vertretenen gastgebenden Vereins stellen sich bei der Hatz um Podiumsplätze der Konkurrenz aus MV sowie allen benachbarten Bundesländern.

Wie auch in den vergangenen Jahren ist für die Enduro-Sportler eine etwa zehn Kilometer lange, anspruchsvolle Strecke am Ziesa-Berg abgesteckt. Für die Fahrer besteht die Aufgabe, diesen Kurs innerhalb von drei Stunden so oft wie möglich zu bezwingen. Dabei müssen nicht nur natürliche Hindernisse bewältigt werden,es wurden auch zusätzliche auf die Bahn gebaut. Die Motor-Sportler müssen Betonröhren, Reifen und sogar ein Auto „überfahren“. Die Zuschauer werden beim Verfolgen des aktionsreichen Rennens rund um die Trainingsstrecke des MC Wolgast voll auf ihre Kosten kommen. Sie können sich direkt bis an die Absperrbänder begeben, die sehr nahe an der Fahrstrecke aufgebaut sind.

Das sportliche Spektakel kann ohne Eintrittszahlung bewundert werden. Auch die vorhandenen Parkmöglichkeiten am Ziesa-Berg können kostenlos genutzt werden. Während die Enduristen bereits ab 7 Uhr an der Strecke sind, um die technische Abnahme der Maschinen zu gewährleisten, können die Zuschauer ab zirka 9 Uhr an der Strecke Aufstellung nehmen. Die Veranstalter vom Motorsportclub Wolgast rechnen damit, dass die Siegerehrung gegen 14 Uhr durchgeführt werden kann.

Von D. Pasedag

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.