Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Nachwuchs-Footballer im Peenestadion Turnier-Dritter

Wolgast Nachwuchs-Footballer im Peenestadion Turnier-Dritter

Das Flag-Team der „Wolgast Vandals“ besiegt Neubrandenburg deutlich / Zwei Niederlagen gegen Rostocker „Griffins“

Wolgast. Nach einem zweiten und einem dritten Platz in der MV-Flag-Liga wollte der Nachwuchs der „Wolgast Vandals“ im Peenestadion nun endlich einen Turniersieg. Doch wieder gingen die beiden Teams der „Rostock Griffins“ erfolgreich an den Start.

Gegen die „Tollense Sharks“ aus Neubrandenburg punkteten die „Vandals“ schon nach wenigen Minuten. Die enge Deckung der Wolgaster brachte die „Sharks“ zur Verzweiflung. So gingen die Gastgeber nach zwei Touchdowns von Marvin Stark mit 19:0 in die Halbzeitpause. Auch die zweite Hälfte gestalteten die „Vandals“ dominant. Daran konnten auch die Anschlusspunkte der Neubrandenburger nichts ändern.

Am Ende stand der klare 34:6-Sieg für die „Vandals“.

Das zweite Spiel, ohne Wolgaster Beteiligung, dominierte die zweite Mannschaft der „Rostock Griffins“. Gegen die jüngeren Vereinskameraden siegte der Favorit mit 6:21.

Es folgte ein sehr abwechslungsreiches Spiel gegen Rostock A. Wolgast lag mit 6:0 vorn, doch die Gäste glichen sofort aus. Kurz nach der Halbzeitpause gerieten sie aber wieder in Rückstand. Fünf Sekunden vor Schluss gelang dem Quarterback der Rostocker mit einem 40-Meter-Lauf der spielentscheidende Touchdown. So unterlagen die Peenestädter knapp mit 12:14. „Das Spiel hätten wir gewinnen können. Wir haben aber leider zu früh aufgehört, zu spielen. Mit dem Sieg wäre auch der Gesamterfolg möglich gewesen“, sagt Paul John, Trainer der Flagfootballer.

Im vorletzten Spiel des Turniers ging es für die „Junior Vandals“ schließlich gegen die zweite Rostocker Mannschaft. Diese hatten zuvor Neubrandenburg mit 46:0 geschlagen. Die „Vandals“ taten sich von Beginn an schwer. Nach drei Touchdowns der Rostocker stand es 0:20. Auch nach der Halbzeit fanden die Wolgaster nicht ins Spiel, sie kassierten 20 weitere Punkte. „Nach der unglücklichen Niederlage gegen Rostock A hat den Jungs etwas die Körperspannung gefehlt“, erklärte John die zweite Niederlage. „Wir sind immer noch in unserer ersten Flag-Saison. Dass die Jungs die so unglückliche Niederlage nicht so gut weggesteckt haben liegt an der fehlenden Erfahrung. Das wird bei den kommenden Turnieren sicher besser“, erklärt der Trainer.

Tobias Bessert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Jens Raabe (29), Mitorganisator Jägermeister- sommercup

Freizeitkicker treffen sich ab heute in Neuendorf zum 6. FC Jägermeister-Sommercup

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.