Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Nachwuchs ist begeistert

Nachwuchs ist begeistert

73 Kinder sind beim Trainingscamp der Fußballschule „Real Madrid“ dabei

Voriger Artikel
Zinnowitz nutzt Freundschaftsspiel als Test
Nächster Artikel
Top-Teams des Landes spielen in Doberan

Der achtjährige Leon Groth (l.) von Eintracht Zinnowitz im Zweikampf mit Yannick Horstmann (9) vom FC Insel Usedom.

Quelle: Bert Belitz

Heringsdorf. Im Ostseebad Heringsdorf ist Ferienzeit gleich Fußballzeit. Im dritten Jahr in Folge veranstaltet der spanische Fußballverein Real Madrid, aktueller Champions-League-Sieger, ein Trainingscamp auf der Insel. Angeleitet von vier professionellen Trainern aus Hamburg, nahmen 73 Kinder im Alter von 7 bis 14 Jahren, unter ihnen zahlreiche Fußballer von Insel-Vereinen, das fünftägige Training auf dem Heringsdorfer Sportplatz auf.

Noch wichtiger als das Talent, ist der Charakter des Spielers.“Piet Wiehle, Campleiter

Campleiter Piet Wiehle erläutert den Sinn dieser Schulung: „Die Übungen sind abgestimmt mit der Fußballakademie Real. Wir schulen Technik und Taktik des Fußballs. Noch wichtiger als das Talent, ist aber der Charakter des Spielers. Werte wie Respekt, Disziplin und Teamwork sollen vorrangig vermittelt werden. Dabei soll der Spaß aber nicht zu kurz kommen. Wir lassen auch mal einen talentierten Kicker ziehen, wenn es bei ihm im Kopf nicht ganz stimmt. Wie sich ein Spieler nach einem verlorenen Zweikampf verhält, beobachten und analysieren wir ganz genau“, betont Wiehle, der für den zweiten Durchgang, der am 8. August beginnt, noch einige Plätze frei hat.

Um 9.30 Uhr beginnt der sechsstündige Fußballtag. Aufgeteilt in vier Gruppen, werden diverse Spielformen, wie das Spiel auf vier Minitore, die Schulung des sauberen Zweikampfverhaltens, die Ballbehauptung, Passgenauigkeit, das Überzahlspiel oder die Torabschlüsse durchgeführt. Einige talentierte Kicker demonstrieren, dass sie schon viel drauf haben.

Elias Boos, von der SG Müncheberg (Ostbrandenburg), zeigt seine Jonglierkünste und hält den Ball locker über 100 Mal in der Luft. „Mein Vater erfuhr durch Werbung von dem Camp und hat mich schnell angemeldet. Schön, dass das geklappt hat“, freut sich der 14-Jährige. Auch Johannes „Jo-Jo“ Ditscherlein (8 Jahre) aus Darmstadt ist mit Feuereifer dabei und zeigt seine Veranlagung als quirliger Stürmer. „Ich bin aber auch gern Torwart“, sagt Johannes. Ebenfalls Urlaub auf der Insel macht der zehnjährige Johann Liesche aus Erfurt. Der Toni Kroos-Fan spielt beim KSV Baunatal Erfurt und hat dort schon alle Positionen bespielt, bis auf den Torwart.

Übungsleiter Torben Krause ist selbst aktiv bei TuS Osdorf (Oberliga Hamburg) und will nach seiner aktiven Zeit die Trainerlaufbahn einschlagen. „Ich bin das erste Mal auf Usedom und begeistert. Das Camp ist eine feine Sache. Daran hätte ich als Nachwuchsspieler auch gern mal teilgenommen“, sagt Krause.

Zwischen den Übungseinheiten gehen die Trainer mit den jungen Fußballern im „Maritim Hotel Kaiserhof“ gemeinsam sportgerecht essen. Um 15.30 Uhr endet der Fußballtag auch für Caden Weber. Der U

9-Spieler von FC Hansa Rostock lobt die Trainer und freut sich, Kontakt mit Kindern aus vielen Regionen Deutschlands zu haben. „Er war schon beim Ostercamp in Bansin dabei. Es ist eine ganz tolle Veranstaltung und deshalb haben wir für beide Termine extra Urlaub gebucht. Die Trainingsmethoden sind ähnlich wie bei Hansa, aber hier macht es Caden noch mehr Spaß“, sagt Vater Thomas Weber.

Übrigens wird dieses Trainingscamp von den Hamburger Trainern auch in England, Frankreich, Italien, Belgien, Niederlande, Österreich und der Schweiz organisiert.

Nachmeldungen für das Camp vom 8.-12. August direkt auf dem Heringsdorfer Sportplatz (noch bis Freitag) oder über https://frmclinicsgermany.com

Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Trainer Axel Rietentiet (hinten rechts) mit den Neuzugängen Niklas Tille, Maurice Eusterfeldhaus, Ricardo Radina, Kennet Kostmann, Leon Dippert (hintere Reihe von links), Joaquim Makangu Rafael, Eric Birkholz, Fabian Istefo, Maximilian Marquardt (vorn von links).

OZ-Interview mit Axel Rietentiet, Trainer des FC Schönberg – Sonntag Saisonstart gegen den Berliner AK

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.