Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Nächster Kick-off für Wolgaster Footballer

Wolgast Nächster Kick-off für Wolgaster Footballer

Die Flag-Mannschaft, der Nachwuchs, spielt im Peenestadion / Die „Vandals“-Senioren müssen nach Eberswalde

Wolgast. Am Wochenende ist American Football gleich mehrmals zu erleben. Die Flagfootball-Mannschaft (Nachwuchs) und das Herrenteam der „Wolgast Vandals“

sind im Einsatz.

Am Samstag richtet die Flagfootball-Jugend das zweite Turnier der MV-Liga aus. Beim ersten belegten die Wolgaster Nachwuchsfootballer einen überraschenden zweiten Platz. Sie mussten sich nur den „Rostock Griffins“ geschlagen geben. Das Heimturnier wollen die jungen „Wilden“ unbedingt gewinnen. „Dieses Mal haben die Jungs ihre Eltern im Rücken. Vielleicht können wir mit ihrer Unterstützung das Turnier gewinnen“, sagt René Schulze, Trainer der Flag-Mannschaft. Neben den „Vandals“ werden auch die „Neubrandenburg Tollense Sharks“ und die beiden Teams der „Rostock Griffins“ an den Start gehen. Beginnen wird das Turnier morgen um 10 Uhr im Peenestadion.

Das Flagturnier ist jedoch nicht der einzige Einsatz der „Vandalen“ am Wochenende. Am Sonntag reist das Herrenteam der „Vandals“ nach Eberswalde. Gegen die „Warriors“ soll der erste Saisonsieg gelingen. Diesen hatten die „Vandals“ am 14. Mai gegen die „Erkner Razorbacks“ mit 12:22 deutlich verpasst. „Das Spiel gegen Erkner haben wir durch individuelle Fehler verloren. Diese haben wir versucht im Training abzustellen“, sagt René Schulze, der auch das Herren-Team leitet.

Ein Erfolg ist auch dringend notwendig. Die „Warriors“ haben nämlich schon zwei Siege auf dem Konto, verloren nur das Spiel gegen die „Berlin Kobras“. Letztes Jahr konnten die „Vandals“ beide Spiele gegen die Eberswalder, wenn auch äußerst knapp, gewinnen. „Die Warriors haben ihren Spielstil etwas verändert. Das wird uns vor neue Herausforderungen stellen“, so Schulze. Das Spiel beginnt am Sonntag um 15 Uhr. Wer den langen Weg nach Eberswalde nicht auf sich nehmen möchte, kann das Spielgeschehen auf der Facebook-Seite der „Vandals“ verfolgen.

Tobias Bessert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.