Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Neuer Hofstaat in Karlshagen

Karlshagen Neuer Hofstaat in Karlshagen

Die Schützen kürten ihre Majestäten / Auch Koserow hat neuen Schützenkönig

Voriger Artikel
Besatzungen „Kuddel“ und „Ösfass“ bei Segelwoche gut platziert
Nächster Artikel
Balmer Golfer auf eigener Anlage erfolgreich

Das Karlshagener Schützenfest war eine schöne Sache. Die Teilnehmer hatten allen Grund, darauf anzustoßen.

Quelle: Wolfgang Dannenfeldt

Karlshagen. Auf ein gelungenes Schützenfest können die Verantwortlichen des SV Blau-Weiß Karlshagen zurückblicken. Während sich beim Blumenschießen mit dem Luftgewehr und beim Taubendrehen besonders die jungen Schützen probierten, waren es beim Preisschießen oder Bürgerpokalschießen vorrangig die Erwachsenen, die ihr Glück probierten. Beteiligt waren auch Schützen aus befreundeten Vereinen. Zum Ende eines langen Wettkampftages baute sich dann eine unheimliche Spannung auf: Wer hat in den einzelnen Disziplinen gewonnen?

Durch den Vereinsvorsitzenden Mario Laske wurde dann das Geheimnis gelüftet. Schützenkönig für ein Jahr ist Edgar Lienert. Den Titel Schützenkönigin trägt von nun an Andrea Laske. Weitere Preisträger wurden: Friedrich Trantow (1. Ritter), Rene Lembcke (2. Ritter), Viola-Pauline Riedel (Jugendkönigin), Lisa Kaliebe (Prinzessin), Tristan Kaliebe (Jugendkönig), Ben Lukas Riedel (Prinz) und Siegfried Gehrke (Klappscheibensieger). Das Preisschießen gewann Reinhard Wörtz. Bürgerkönig wurde Tristan Kaliebe. Den Pokal der Gastvereine eroberte die Schützengilde Usedom.

Auch der Schützenverein Vineta Koserow nutzte die Karlshagener Schießstätte für sein Königsschießen. Neue Majestät wurde Franz Jeschek. Ihm zur Seite stehen Dirk Schmidt und Sibylle Glasmacher als 1. und 2. Ritter.

Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.