Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 17 ° wolkig

Navigation:
Piotr Reiss: Es war wunderbar auf Usedom

Bansin Piotr Reiss: Es war wunderbar auf Usedom

Eine Woche ist es her, da war Hertha BSC-Tradition zu Gast aus der Insel, beim FC Insel Usedom. Zu den auffälligsten Spielern des Teams zählte Piotr Reiss.

Bansin. Eine Woche ist es her, da war Hertha BSC-Tradition zu Gast aus der Insel, beim FC Insel Usedom. Zu den auffälligsten Spielern des Teams zählte Piotr Reiss. „Der Aufenthalt auf der Insel hat uns allen sehr gefallen. Sollte Hertha mal wieder nach Heringsdorf kommen, möchte ich gern dabei sein, denn es war einfach wunderbar hier“, verabschiedete sich der sympathische Sportsmann in seine Heimat.

Der vierfache polnische Nationalspieler zeichnete sich als Torschütze zum 1:1 aus und bereitete das 2:1-Siegtor vor. Der 44-Jährige war etwas überrascht, dass der FCU mit so einer jungen Truppe antrat. „Nach dem 0:1 mussten wir mehr tun, um nicht zu verlieren. Das ist dann ganz gut gelungen“, sagt Reiss, der 2000 sein letztes Länderspiel gegen Ungarn bestritt. „Schade, dass unsere Nationalmannschaft bei der EM im Elfmeterschießen gegen Portugal gescheitert ist“, bedauerte er.

Außer bei Hertha BSC spielte der Stürmer noch beim MSV Duisburg in der 1. Bundesliga. Weiterhin war Reiss für die SpVgg Greuther Fürth (2. Bundesliga) aktiv. Für seinen Heimatverein Lech Poznan absolvierte er 325 Spiele in der polnischen „Ekstraklasa“ und spielte mit dem Verein auch im UEFA-Cup. Der gebürtige Poznaner leitet in seiner Heimatstadt eine Fußball-Akademie.

Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Richtenberg
Richtenbergs Neuzugang Lars Radig, der in der 60. Minute mit Verdacht auf Bänderriss vom Platz musste, verteidigt den Ball gegen Dennis Rothenstein. Fotos (4): Alexander Thiel

Landesligist SG Empor Richtenberg trotzt dem Regionalligisten TSG Neustrelitz ein 0:2 ab

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.