Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Rabenschwarzer Tag für Kicker des FC Insel Usedom

Rabenschwarzer Tag für Kicker des FC Insel Usedom

Rollwitz. Nach der 8:0-Gala gegen Ferdinandshof bekam der FC Insel Usedom in der Fußball-Landesklasse beim SV Rollwitz mit einer 1:3-Niederlage einen argen Dämpfer.

Rollwitz. Nach der 8:0-Gala gegen Ferdinandshof bekam der FC Insel Usedom in der Fußball-Landesklasse beim SV Rollwitz mit einer 1:3-Niederlage einen argen Dämpfer. FCU-Trainer Roman Maaßen hatte nur 12 Spieler zur Verfügung, musste zahlreiche Stammspieler ersetzen. Dies ließ er aber nicht als Ausrede gelten: „Die Einstellung eines Teils der Mannschaft war unter aller Würde. Einige Spieler sollten sich Fragen, ob sie immer alles für den Verein geben. Wenn es spielerisch nicht läuft, was auf dem Acker gar nicht möglich war, dann erwarte ich aber Kampfgeist. Den habe ich diesmal bei vielen Spielern vermisst“, wetterte der Coach frustriert.

Die Usedomer wussten um die Heimstärke des Gastgebers und die schlimmen Platzverhältnisse, hatten sich darauf aber nicht eingestellt und knüpften auch nicht an die in den letzten Wochen gezeigten Leistungen an. Dagegen wussten die um den Klassenerhalt kämpfenden Rollwitzer von Beginn an, worauf es ankam. Mit Kampfkraft und Zweikampfhärte kauften sie den Usedomern den Schneid ab. Diese setzten durch einen Schuss von Pröhl zwar das erste Achtungszeichen, doch anschließend wurden sie überrollt. Drei Tore binnen 12 Minuten entschieden das Match vorzeitig. Nach Foul an Rodenhagen verwandelte Gohlke zwar den Strafstoß zum 1:3, doch die Initialzündung für die zweite Halbzeit blieb aus. Rollwitz verlegte sich auf Konter, während die Gäste jetzt zwar im Feldspiel ebenbürtig, doch nicht in der Lage waren, für Torgefahr zu sorgen, um das Spiel noch einmal spannend zu machen. Einzig positiv war für die Insulaner, dass der verletzt durchhaltende Torhüter Wolff nicht noch Kontertore hinnehmen musste. In den Schlussminuten erhielt Pröhl, der neben Mangliers, Rodenhagen und Schmidt von der Trainerschelte ausgenommen wurde, noch die Gelb-Rote Karte.

FCU: Wolff – Pröhl, Schmidt, Bahr, Szymczak – Kulpa, Hügel (68. Sander) – Grünwald, Gohlke, Mangliers – Rodenhagen.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 (23./26./34. Minute), 3:1 Gohlke (41. Elfmeter).

Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Gademow Die Fußballer des FSV Gademow sind nicht aufzuhalten. Nachdem die zweite Vertretung von Blau-Weiß Baabe vor gut einem Monat im Pokal mit 8:1 geschlagen ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.