Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Rot-Weiß Wolgast geht gut gerüstet in die Punktspielserie

Rot-Weiß Wolgast geht gut gerüstet in die Punktspielserie

Greifswald/Wolgast. Die Generalprobe für das am Wochenende stattfindende Auftaktspiel in der Fußball-Landesklasse (gegen Motor Eggesin) ist Rot-Weiß Wolgast sehr gut gelungen.

Greifswald/Wolgast. Die Generalprobe für das am Wochenende stattfindende Auftaktspiel in der Fußball-Landesklasse (gegen Motor Eggesin) ist Rot-Weiß Wolgast sehr gut gelungen. Mit 3:1 gelang beim HFC Greifswald (Landesklasse Staffel III) ein überzeugender Sieg.

„Die Gegenwehr war mir schon fast zu gering. Mit der spielerischen Leistung und dem Gesamtauftritt meiner Mannschaft, in der noch nicht alle Leistungsträger an Bord waren, bin ich aber sehr zufrieden“, sagt RW-Trainer Uwe Schröder. „Abstriche muss ich nur bei der Chancenverwertung machen. Der Sieg fiel um einiges zu knapp aus.“ Sein Team beherrschte die Greifswalder von Beginn an nach Belieben und legte recht schnell zwei Tore vor. Kohr, der in der ersten Halbzeit in der Abwehr spielte, traf noch die Latte. In der Pause nahm Schröder einige Positionsänderungen vor, die dem flüssigen Spiel seiner Schützlinge jedoch keinen Abbruch taten. Der Kasten des Gastgebers wurde sofort belagert, doch allein Zok hätte zwischen der 47. und 50. Minute auf 5:0 erhöhen können. Ebenso sündigten weitere Rot-Weiße mit dem Abschluss. Der Coach nahm es gelassen: „Wichtiger sind Tore in den Pflichtspielen“. Nach einem Patzer von Theissen gelang dem harmlosen Gegner das Ehrentor. Doch gerade der 23-jährige René Theissen bekam ein Sonderlob. „Er kam aus der Zweiten, ohne jede Vorbereitung, und hat seine Aufgaben super gelöst“, sagt Schröder, der den Erfolg gegen den 13. der Landesklasse Staffel III in der letzten Saison aber nicht überbewerten wollte.

Rot-Weiß: P. Zimmermann – Schneider (57. Kollhoff), Witt, Kohr, Theissen – Lanske, Piechotka - Künnemann, Adebahr – Zok – Dorosjan (46. Beyene)

bb

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stralsund
Mit dem Verlauf der Sai- son im Jugend- bereich sind wir zufrieden.“René Pittelkow (43), Präsident FCP

Stralsunds Fußball-Verbandsligist verstärkt sich mit Gero Leplow und Maximilian Winkler aus der A-Jugend / Gurlt und Bardt kommen zurück

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.