Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
SG Vorpommern mit durchwachsenen Leistungen

Sport SG Vorpommern mit durchwachsenen Leistungen

Wolgaster Nachwuchs auch „nur“ Sechster und Neunter.

Handball — Mit sehr unterschiedlichen Ergebnissen kehrten die Nachwuchshandballer der Region vom größten Handballturnier des Landes zurück. Der „Sportwelt-Cup“ wurde am Wochenende in verschiedenen Hallen in Greifswald und Loitz ausgetragen.

Die männliche A-Jugend der SG Vorpommern erwischte mit der SG Hohn-Elsdorf und dem HSV Loitz starke Gegner. „Beim 18:25 gegen den Turniersieger Hohn-Elsdorf sahen wir noch recht gut aus. Gegen Loitz haben wir uns zu früh aufgegeben und 15:24 verloren“, so Trainer Florian Polkehn. Besser machte es die B-Jugend. Mit den Remis gegen Loitz (10:10) und Schlaubetal (18:18) und einem 15:13 gegen Altentreptow errang das Team den ersten Platz. Das war nicht selbstverständlich, denn aufgrund von Personalproblemen konnte die SG nicht wie geplant mit zwei Teams an den Start gehen, sondern trat mit einer gemischten Truppe an.

In der männlichen C-Jugend war die SG Vorpommern besser aufgestellt. Die SG Vorpommern I dominierte das Geschehen und landete ungeschlagen auf dem ersten Platz. Den guten Gesamteindruck rundete das zweite Team ab, das auf dem dritten Platz landete.

Sehr starke Konkurrenz hatte die SG dagegen bei den D-Junioren. Bei dem gut besuchten Turnier mussten sich die Vorpommern mit dem 5. Rang zufrieden geben. Hier überzeugten der HSV Hamburg, Norderstedt, Stralsund und Neubrandenburg. „Trotzdem haben wir uns gut verkauft und uns gut ins Turnier hineingespielt. Am Ende haben wir dem HSV Hamburg mit einem Sieg gegen Norderstedt sogar noch zum Turniersieg verholfen“ so Trainer Mike Blobel.

Die E-Junioren konnten nicht an die Erfolge der Vorwoche anknüpfen und mussten sich mit einem 6. Platz zufrieden geben. „Gegen die zweiten Vertretungen aus Neubrandenburg und Rostock konnten wir noch mithalten, die anderen Teams waren einfach besser als wir“, meinte Trainer Jens Teetzen. Bei der weiblichen E-Jugend landete der Wolgaster HV auf dem 9. Rang. In dem starken Teilnehmerfeld bestimmte Grün Weiß Schwerin das Niveau und kam mit drei Teams unter die ersten Vier. Nur der Stralsunder HV durchbrach die Dominanz und wurde Zweiter. Die weibliche D-Jugend des WHV wurde in ihrer Gruppe Sechster. Gegen fünf Gegner gelangen zwei Siege (6:3-Insel Usedom und 7:1-Altentreptow).

 

ad

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.