Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Schwere Springprüfung gemeistert

Wolgast Schwere Springprüfung gemeistert

Gerade einmal vier Reiter bleiben mit ihren Pferden ohne Fehler / Stechen entscheidet L-Springen

Wolgast. Ein Sieg und zehn weitere Platzierungen erreichten die Reiter der Region am Wochenende auf der Anlage im Tannenkamp. Zum 27. Mal trafen sich dort Aktive aus Nord- und Ostvorpommern zu einem Reit- und Springturnier. Rund 100 Pferde hatten die Reiter mitgebracht. Insgesamt 13 Prüfungen standen im Parcours und Dressurviereck auf dem Programm.

 

OZ-Bild

Voll konzentriert überwand Nancy Rarek vom RFV Benz beim Wolgaster Reit-Turnier mit ihrem Pferd alle Hürden. Dennoch reichte es nur zu Platz elf in der Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse A.

Quelle: W. Dannenfeldt

Es hat wieder alles wunderbar geklappt.“Karsten Kruse, Chef Wolgaster Reitverein

Herrliches Wetter, guter Reitsport sowie eine ansprechende Zuschauerresonanz sorgten nicht nur bei den Reitern für gute Stimmung. Auch Karsten Kruse, Vereinschef des ausrichtenden Wolgaster Reitvereins war am Ende happy. „Es hat alles wunderbar geklappt.“ Er und sein Team hatten im Vorfeld ganze Arbeit geleistet. Schließlich gab es neben dem Pferdesport auch eine rundum gelungenen Veranstaltung mit vielen Programmteilen und natürlich auch eine alle zufriedenstellende Versorgung.

Höhepunkt der Reiter-Schau war die Springprüfung der Klasse L. Der anspruchsvolle Kurs forderte den Teilnehmern alles ab. Vor allem die Zweierkombination erwies sich dabei als große Klippe für Reiter und Pferd. Nur vier Teilnehmer schafften im ersten Umlauf einen Null-Fehler-Ritt, sodass das Stechen entscheiden musste. Dort setzte sich schließlich Silvio Wascher aus Redefin mit „Camee“ vor Daniel Grawe (RSG Wopkendorf) auf „Lister“ durch.

Bei dieser schweren Prüfung hatte sich kein hiesiger Reiter vorn platzieren können. Dafür saßen die Pferdesportler aus der Region Wolgast/Usedom in anderen Wettbewerben erfolgreich im Sattel. Vor allem Annette Christ vom Club der Vielseitigkeitsreiter Insel Usedom war gut drauf. Ihre schwungvolle Vorstellung in der Dressurprüfung Klasse A auf dem Rücken von „Mighty Vitalis“ wurde von den Richtern mit 7,40 Punkten und Platz eins belohnt. „Durch den milden Winter konnten wir uns schon frühzeitig auf die grüne Saison vorbereiten. Das hat sich letztlich ausgezahlt“, freute sich die routinierte Reiterin. In der gleichen Prüfung gingen Alien Hagemann (RFV Insel Usedom) mit „Montana“ als Zweite sowie Franziska Schmidt (RSV Friesenhof-Trassenheide) als Vierte auf die Ehrenrunde.

Indes heimste Lokalmatador Karsten Kruse in der Zwei-Phasen-Springprüfung Klasse A (Ü 40) eine Silberschleife ein. Gero Kärst (Club der VS-Reiter) wurde Dritter.

Ein schönes Erlebnis für die vielen Besucher war das Kostümspringen, bei dem Pferd und Reiter in phantasievollen Verkleidungen zu sehen waren. „Schon in den vergangenen Jahren hatten die Teilnehmer großen Spaß daran. Auch diesmal haben sich alle große Mühe gegeben“, lobte Kruse, der in diesem Wettstreit nur knapp eine Platzierung verfehlte. Besser bewertet wurden hingegen Caroline Koy mit „Sementa“ und Gero Kärst (beide Club der VS-Reiter Insel Usedom), die auf den Rängen zwei und vier einkamen. Von den Reitern aus der Region konnte sich auch Lea Kostmann (Club der VS-Reiter) gut platzieren. Sie wurde Zweite im Führzügel-Wettbewerb. Pamela Knoll (PSV Usedom-Süd) wurde Sechste im Punktespringen der Klasse L.

Am Gelingen der Acht-Stunden-Veranstaltung hatte Gunter Otto seinen Anteil. Er moderierte das Event und gab fachlich fungierte Auskünfte zum Pferdesport.

Wolfgang Dannenfeldt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lamprechtshausen
Zum dritten Mal in Folge hat Christoph Maack mit dem deutschen Team auf Dyleen den Nationenpreis in Lamprechtshausen gewonnen.

Mummendorfer Nachwuchsreiter gewinnt zum dritten Mal in Folge mit dem deutschen Team Nationenpreis

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.